bedeckt München

·:Leichtathletik-WM Paris 2003

37 Bilder

dpa

Quelle: SZ

1 / 37

Härtetest: Andreas Erm beißt nach der Siegerehrung auf seine Medaille. Der Deutsche gewann Bronze im 50-km-Gehen.

Foto: dpa

AP

Quelle: SZ

2 / 37

Geschafft, aber glücklich und sehr stolz: Der US-Amerikaner Tom Pappas feiert den Sieg im Zehnkampf.

Foto: AP

dpa

Quelle: SZ

3 / 37

Am Boden zerstört: Astrid Kumbernuss verlässt das Stadion in Paris. Die Olympiasiegerin konnte sich im Kugelstoßen nicht für das Finale qualifizieren.

Foto: dpa

dpa

Quelle: SZ

4 / 37

Verhüllt und am Boden liegend: Der Marokaner Hicham El Guerrouj freut sich auf ungewöhnliche Weise über den WM-Titel im 1500 Meter-Lauf.

Foto: dpa

dpa

Quelle: SZ

5 / 37

Let´s Dance: Die Aufforderung zum Tanz hat der US-amerikanische Diskuswerfer Carl Brown auf seinen Schuh geschrieben.

Foto: dpa

AP

Quelle: SZ

6 / 37

Hände hoch zum Jubel: Der Amerikaner Jerome Young ist neuer Weltmeister über 400 Meter. Neben ihm wirft sich der blonde Franzose Marc Raquil über die Ziellinie. Mit Erfolg: Er holt Bronze.

Foto: AP

dpa

Quelle: SZ

7 / 37

Schaut her, hier ist die Gold-Medaille: Kim Collins von der kleinen karibischen Inselgruppe St. Kitts & Nevis wurde überraschend Weltmeister über 100 Meter.

Foto: dpa

ap

Quelle: SZ

8 / 37

Spektakulärer Sprung beim Wassergraben: Saif Saaeed Shaheen aus Katar holt den Titel über 3000 Meter Hindernis.

Foto: AP

ap

Quelle: SZ

9 / 37

Aufwärmen vor dem 100 Meter Hürden-Lauf: Gail Devers aus den USA könnte glatt als Australierin durchgehen. Den Känguru-Sprung macht sie schon fast perfekt.

Foto: AP

dpa

Quelle: SZ

10 / 37

Neuer Weltmeister im Diskuswerfen: Virgilius Alekna aus Litauen in der Siegespose.

Foto: dpa

ap

Quelle: SZ

11 / 37

Sie kommen: Das Feld, angeführt von der Irin Sonia O'Sullivan und der Rumänin Gabriela Szabo, überrundet beim 5000-Meter-Rennen eine Läuferin aus Honduras.

Foto: AP

ap

Quelle: SZ

12 / 37

Endlich, die erste Medaille für das deutsche Team: Die Stabhochspringerin Annika Becker küsst ihre Silber-Medaille.

Foto: AP

AP

Quelle: SZ

13 / 37

Ja, geschafft: Der Zehnkämpfer Roman Sebrle aus Tschechien freut sich über einen gelungenen Versuch beim Hochsprung.

Foto: AP

DPA

Quelle: SZ

14 / 37

Am Boden, obenauf: Siebenkampf-Siegerin Carolina Klüft. Die Schwedin schaffte als dritte Frau mehr als 7000 Punkte.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

15 / 37

Jetzt geht's ja schon wieder: Jubeln a la Klüft.

Foto: dpa

AP

Quelle: SZ

16 / 37

Verflixt und zugenäht: Jon Drummond nach seiner Frühstart-Disqualifikation über 100 Meter.

Foto: AP

AP

Quelle: SZ

17 / 37

Die neue schnellste Frau der Welt: Kelli White profitiert von der Baby-Pause von Olympiasiegerin Marion Jones.

Foto: AP

DPA

Quelle: SZ

18 / 37

Geh' ma: Der 20-Kilometer-Wettbewerb der Geherinnen.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

19 / 37

Was war da bloß in meinem Wasser drin? 400-Meter-Europameister Ingo Schulz stellt sich nach seinem Ausscheiden die Sinnfrage.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

20 / 37

Ohne das letzte Hemd: Dieter Baumann, Laufikone aus dem Schwäbischen, nach seiner Aufgabe im grandiosen 10.000 Meter-Finale. Womöglich war es das letzte Bahn-Rennen des Olympiasiegers von '92: Er will sich künftig auf den Marathon konzentrieren.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

21 / 37

1, 2, 3: Die Platzierungen der äthiopischen Läufer über 10.000 Meter: Hier führt noch Gebrselassie (rechts) vor Bekele (Mitte), am Ende lag der jüngere Bekele vorn. Dritter wurde Sihine (links).

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

22 / 37

Schatz, kratz mich doch mal gerade: Der Fingerschmuck der US-Sprinterin Gail Devers ist sicher der exotischste der WM, er mag manchmal aber auch seine Vorteile haben...

Foto: dpa

Plakat DPA

Quelle: SZ

23 / 37

Zieh die Laufschuhe an, Baby! Von Samstag an rennen, werfen und springen die Leichtathleten wieder um die Wette.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

24 / 37

Damit die Hürdenläufer auch wissen, wo sie gerade rumlaufen: Paris, St.Denis, und das alles im Jahr 2003.

Foto: dpa

Green AP

Quelle: SZ

25 / 37

Der mit der Zunge: US-Sprinter Maurice Greene, Bewerber um den Titel "Schnellster Mann der Welt".

Foto: AP

Montgomery DPA

Quelle: SZ

26 / 37

Noch ein Schneller: Weltrekordler Tim Montgomery, von 0 auf 100 in 9,78 Sekunden.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

27 / 37

Die Seriensiegerin: 800-m-Läuferin Maria Mutola aus Mosambik. 30 Jahre alt, Weltmeisterin 2001, Olympiasiegerin 2000, und noch lange nicht titelsatt.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

28 / 37

Favorit, patriotischer: Der marokkanische Mittelstreckenläufer Hicham El Guerrouj gehört wieder zu den Titelanwärtern.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

29 / 37

Kraftpaket, deutsches: Diskuswerfer Lars Riedel ist eine der wenigen Medaillenhoffnungen im deutschen Team.

Foto: dpa

DPA

Quelle: SZ

30 / 37

Kein Hürdenlauf: Stabhochsprung. In dieser Disziplin gibt es tatsächlich mehrere Medaillenanwärter. Zum Beispiel: Tim Lobinger.

Foto: dpa

Eröffnung1_dpa

Quelle: SZ

31 / 37

Die Eröffnungsfeier war ein buntes Fest voller Musik, Tänze und bunter Farben - hier die Farben der Tricolore.

Eröffnung_AP

Quelle: SZ

32 / 37

Die Leichtathletik-WM findet im Stade de France im Stadtteil Saint Denis statt, das für die Fußball-Weltmeisterschaft 1998 gebaut wurde.

Eröffung_2_AP

Quelle: SZ

33 / 37

Das voll besetzte Stadion feierte die Athleten aus aller Welt und die perfekt choreographierte Show.

mannschaft_dpa

Quelle: SZ

34 / 37

Die deutsche Mannschaft inmitten der Sternchen. Die Mannschaft bestand größtenteils aus Betreuern, weil die meisten Athleten noch nicht angereist waren.

paschke_AP

Quelle: SZ

35 / 37

Die deutsche Fahne trug die Läuferin Melanie Paschke.

Drummond_AP

Quelle: SZ

36 / 37

Zu einem Eklat kam es im Zwischenlauf über 100 Meter der Männer. Der US-Amerikaner John Drummond wurde nach einem Fehlstart disqualifiziert und weigerte sich danach, seine Bahn zu verlassen. Ein Mitarbeiter der Rennleitung zeigt Drummond hier die Rote Karte. Der Liegestreit war vergeblich und Drummond schied aus.

diskus_dpa

Quelle: SZ

37 / 37

Ein Diskuswerfer schmiert sein Wurfgerät mit Magnesia ein.

Zur SZ-Startseite