Leichtathletik Schuss, los!

Warum denn immer so ernst? Sprinterin Gina Lückenkemper, 21, hat sich trotz des wachsenden Rummels um ihre Person bislang eine große Lockerheit bewahrt.

(Foto: Sven Hoppe/dpa)

Die 21-jährige Sprinterin Gina Lückenkemper soll nach Robert Harting das Gesicht der deutschen Leichtathletik werden. Bei der Heim-EM will sie zwei Medaillen holen. Um schneller zu werden, leckt sie schon mal an Batterien.

Von Joachim Mölter, Berlin

Gina Lückenkemper demonstriert jetzt mal, was sich in ihrem Kopf abspielt, wenn sie kurz vor dem Rennen ihre Augen schließt. "Wenn ihr mich so stehen steht", sagt sie und stellt sich gerade hin, mit geschlossenen Augen, "dann mache ich in Gedanken das hier": Sie dreht sich einmal rechts herum um ihre eigene Achse. Das war's schon? Das war's!

Wenn sich Gina Lückenkemper, die deutsche 100-Meter-Meisterin von Bayer Leverkusen, vorstellt, dass sie sich einmal rechts rum dreht, "aktiviere ich damit meinen ...

Lesen Sie mit SZ Plus auch:
2. Bundesliga "Diese Stadt lebt diesen geilen Klub"

1. FC Köln

"Diese Stadt lebt diesen geilen Klub"

Armin Veh über seinen Abschied vom Trainerberuf, was den 1. FC Köln so besonders macht und warum er von Trainer Markus Anfang zu 100 Prozent überzeugt ist.   Interview von Moritz Kielbassa und Christof Kneer