Leichtathletik bei den European Championships:Schneller, weiter, hinterher

Lesezeit: 4 min

Leichtathletik bei den European Championships: Konstanze Klosterhalfen verpasste bei der WM in Eugene das 5000-Meter-Finale.

Konstanze Klosterhalfen verpasste bei der WM in Eugene das 5000-Meter-Finale.

(Foto: Jon Olav Nesvold/Bildbyran/Imago)

Am Montag beginnen die Wettkämpfe im Münchner Olympiastadion. Doch schon jetzt zeigt sich: Die Probleme der deutschen Leichtathletik sitzen zu tief, als dass sie sich von einer stimmungsvollen EM überdecken ließen.

Von Johannes Knuth

Das Renommee und die Präsenz seiner Vorgänger führt Jürgen Kessing, der aktuelle Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbands (DLV), zwar noch immer nicht mit sich. Was man ihm aber nicht absprechen kann, ist eine gewisse Schlagfertigkeit, die sich der Bürgermeister der Großen Kreisstadt Bietigheim-Bissingen vermutlich auch in seinem Hauptberuf antrainiert hat.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Binge
Gesundheit
»Wer ständig seine Gefühle mit Essen reguliert, ist gefährdet«
Magersucht
Essstörungen
Ausgehungert
Verunglückte Extremsportlerin Nelson
Drama um die stille Anführerin
Liz Truss als Boxkämpferin auf einem Wandgemälde in Belfast
Großbritannien
Wie eine Fünfjährige, die gerade gegen eine Tür gelaufen ist
Tahdig
Essen und Trinken
Warum Reis das beste Lebensmittel der Welt ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB