bedeckt München 20°

Länderspiele:Blamiert bis auf die Unterhose

Portugal v Netherlands - International Friendly
(Foto: Harold Cunningham/Getty)

Europameister Portugal verliert 0:3 gegen die Niederlande. Kapitän Cristiano Ronaldo enttäuscht- und muss sich gegen Flitzer wehren.

Als dann ein zweiter Flitzer auch noch seine Hose auszog, reichte es Cristiano Ronaldo. Der Flitzer hatte zwar eine Unterhose der Marke CR7 des Portugiesen an, aber für den 33-Jährigen war der Abend dennoch endgültig gelaufen. 0:3 lag der Europameister nach Gegentoren durch Memphis Depay (11.), Ryan Babel (32.) und Virgil van Dijk (45.+2) im Testspiel gegen die Niederlande zurück, ein erster Flitzer hatte Ronaldo schon auf die Wange geküsst. Und nun also die Unterhose - 22 Minuten vor dem Abpfiff ließ sich Ronaldo auswechseln.

Der portugiesische Kapitän hatte seine Mannschaft knapp zweieinhalb Monate vor dem WM-Auftakt beim 0:3 in einem erschreckenden Zustand erlebt: offensiv harmlos, defensiv unsortiert - und das gegen eine holländische Mannschaft, die sich nicht einmal für die WM qualifiziert hat. Auch Ronaldo selbst machte eine unglückliche Figur. Vier Tage nach dem mühsamen 2:1 gegen Ägypten, das er mit einem späten Doppelpack gesichert hatte, wirkte der Angreifer gegen die Niederlande uninspiriert und lustlos. Er fiel eigentlich nur auf, als er in der ersten Halbzeit vehement einen Elfmeter forderte. Allerdings war er zuvor nur in den Rasen getreten.