bedeckt München 22°

La Liga:Real Madrid patzt gegen Bilbao

Real Madrid - Athletic Bilbao

Cristiano Ronaldo ist auch nicht zufrieden.

(Foto: dpa)

Der Halbfinal-Gegner des FC Bayern in der Champions League hätte fast sogar verloren. Torwart Lukas Hradecky wird Eintracht Frankfurt verlassen.

Fußball, La Liga: Eine Woche vor dem ersten Champions-League-Halbfinale gegen Bayern München hat Real Madrid in der spanischen Fußball-Meisterschaft zwei Punkte liegen gelassen. Das Fußball-Team von Trainer Zinédine Zidane kam gegen Athletic Bilbao im eigenen Stadion nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus.

Zunächst sah es sogar nach einem Sieg für Bilbao aus: Inaki Williams schoss sein Team in der 14. Minute in Führung. Cristiano Ronaldo (87.) traf aber kurz vor Schluss noch zum Ausgleich. Der deutsche Nationalspieler Toni Kroos spielte bei den Madrilenen durch. Real liegt mit 68 Punkten nun auf dem dritten Tabellen-Platz. Der Vorsprung auf den Tabellenfünften Real Betis Sevilla beträgt 16 Punkte. Madrid ist damit so gut wie sicher für die nächste Champions-League-Saison qualifiziert.

Bundesliga, Eintracht Frankfurt: Torwart Lukas Hradecky wird Eintracht Frankfurt zum Ende der Saison verlassen. Das bestätigte Frankfurts Sportvorstand Fredi Bobic am Mittwochabend nach dem Erfolg der Eintracht im Pokal-Halbfinale gegen den FC Schalke 04 in der ARD. Damit wird das Pokalfinale gegen den FC Bayern am 19. Mai in Berlin voraussichtlich das vorerst letzte Spiel von Hradecky für Frankfurt. Die Eintracht hatte vor einer Woche den dänischen Nationaltorwart Frederik Rönnow verpflichtet. Der siebenmalige Nationalspieler, der seit 2015 bei Bröndby IF aktiv ist, erhielt einen Vierjahresvertrag.

NBA, Playoffs: Nach der Auftaktpleite hat NBA-Profi LeBron James seine Cleveland Cavaliers in den Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga wieder zum Sieg geführt. Der 33-Jährige war beim 100:97 gegen die Indiana Pacers mit 46 Punkten und zwölf Rebounds der Mann des Abends. Mit dem Sieg glich Vizemeister Cleveland in der Serie best of seven gegen die Pacers zum 1:1 aus. James darf damit weiter auf die Fortsetzung seiner eindrucksvollen Serie hoffen. In den vergangenen sieben Jahren nahm er mit Miami Heat und anschließend mit den Cavaliers stets an der Finalserie teil. "Ich hatte heute wirklich einen guten Rhythmus, habe mein Spiel gespielt", sagte James nach dem Erfolg.

Glück hatten die Cavs, als Indianas Victor Oladipo, der beim 98:80-Triumph in Spiel eins mit 32 Punkten überragt hatte, mit einem Dreier 27 Sekunden vor der Schlusssirene scheiterte. "Ich hatte freie Bahn, aber leider nicht getroffen", sagte Oladipo. In Spiel drei am Freitag haben die Pacers erstmals Heimrecht. Ihren zweiten Heimsieg feierten die Houston Rockets. Gegen die Minnesota Timberwolves setzten sich die Texaner mit 102:82 durch. Der in dieser Saison so überragende James Harden stand beim besten Team der Regular Season mit zwölf Punkten dieses Mal deutlich im Schatten von Chris Paul, der auf 27 Zähler kam.Im dritten Spiel des Abends glichen die Utah Jazz mit einem 102:95 bei Oklahoma City Thunder zum 1:1 aus.

DFB-Pokal Neuer Torwart im Spiel

Bayerns Sven Ulreich

Neuer Torwart im Spiel

Je näher das Saisonende rückt, desto mehr sorgen die starken Leistungen von Sven Ulreich für ein Luxusproblem. Es betrifft die Bayern, Manuel Neuer und Bundestrainer Joachim Löw.   Von Carsten Scheele