Transfer zu Real Madrid:Sogar die Nummer Zehn wird frei für Mbappé

Transfer zu Real Madrid: Bald im weißen Trikot? Kylian Mbappé

Bald im weißen Trikot? Kylian Mbappé

(Foto: Sebastien Salmon-Gomis/AFP)

Der Franzose Kylian Mbappé, einer der aufregendsten Fußballer der Gegenwart, soll bereits vor zwei Wochen bei Real Madrid unterschrieben haben - und bereit sein, auf Gehalt zu verzichten.

Von Javier Cáceres, Berlin

Man muss nicht davon ausgehen, dass der französische Stürmer Kylian Mbappé von den Sentimentalitäten befallen wurde, die der Text des Liedes "Vente pa' Madrid" bereithält, zu Deutsch: "Komm nach Madrid." Dass Mbappé, mit anderen Worten, "Tränen und Tränen geweint" und "Traurigkeit in der Seele" bekämpfen musste, ist zwar nicht ganz ausgeschlossen, aber alles andere als gewiss. Auch in Paris lebt es sich ja nicht schlechter als in Madrid. Der Banlieue ist Mbappé schon länger entflohen. Und dennoch: Eine gewisse Sehnsucht nach Madrid darf Mbappé unterstellt werden, er hat erklärtermaßen als Kind davon geträumt, bei Real zu spielen.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusFC Bayern
:Gesichter der Krise

Neben Trainer Tuchel rücken beim FC Bayern Spieler in den Fokus, die ihre Form verloren haben. Thomas Müller fehlen die Geistesblitze, Harry Kane vergibt klare Chancen - und Joshua Kimmich liefert sich ein Handgemenge mit dem Co-Trainer.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: