Kunstturn-WM:Melnikowa folgt auf Biles

Die Russin Angelina Melnikowa, 21, hat bei der Kunstturn-WM in Kitakyushu erstmals den Titel im Mehrkampf gewonnen. Die Olympia-Dritte siegte im General Gymnasium mit 56,632 Punkten vor den beiden Amerikanerinnen Leanne Wong (56,340) und Kayla di Cello (54,566). Melnikowa tritt im Vierkampf die Nachfolge von Simone Biles aus den USA an, die 2019 in Stuttgart zum fünften Mal als beste Allrounderin bei einer WM triumphiert hatte. Biles ist bei den Titelkämpfen in Japan ebenso wenig am Start wie ihre Landsfrau Sunisa Lee, die Olympiasiegerin von Tokio. Die einzige deutsche WM-Teilnehmerin Pauline Schäfer-Betz war in der Qualifikation nur an zwei Geräten angetreten. Die ehemalige Schwebebalken-Weltmeisterin steht am Sonntag an ihrem Paradegerät im Finale.

Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB