Julian Nagelsmann und Toni Kroos:Einfach mal wuppen

Julian Nagelsmann und Toni Kroos: Bundestrainer Julian Nagelsmann.

Bundestrainer Julian Nagelsmann.

(Foto: Federico Gambarini/dpa)

Das DFB-Comeback von Toni Kroos wird zur Nagelprobe für den Bundestrainer: Er wird ein neues Mittelfeld bauen - und neue Machtverhältnisse moderieren müssen. Wie gefährlich das sein kann, davon kann ihm Toni Kroos erzählen.

Von Christof Kneer

Sandro Wagner hat diese Erfahrung knapp verpasst. Dabei hatten sie ihn schon plakatiert in der Sportzone Rungg im schönen Eppan in Südtirol, überlebensgroß hing sein Foto an einem Zaun vor dem Trainingsgelände, stylish in Schwarz-Weiß. Allerdings hat es Wagner am Ende gar nicht in den Kader geschafft, den der Bundestrainer Jogi Löw vor der WM 2018 mit ins Trainingslager nahm, dafür war Nils Petersen dabei, dessen Foto nirgendwo hing. Vielleicht hätte man damals schon stutzig werden sollen, vielleicht war das falsche Bild schon ein Zeichen. Heute weiß man, dass die Gründe für das imposante Misslingen beim Turnier in Russland bereits in diesem Trainingslager begründet lagen, nicht nur, weil Jogi Löw den neuen Stürmer einmal "Nils Pettersson" nannte.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusThomas Tuchel beim FC Bayern
:"Klarheit bringt Freiheit"

Trainer Thomas Tuchel wirkt nach der feststehenden Trennung vom FC Bayern gelöst. Er betont, "nicht das einzige Problem" des Rekordmeisters zu sein - und er will bis zum Ende seiner Arbeit nun "rücksichtsloser" coachen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: