Kroatien-Trainer Zlatko Dalic Von Slaven Belupo ins WM-Finale

  • Kroatien erreicht das WM-Finale und Nationaltrainer Zlatko Dalic wird zum ungewöhnlichen Helden eines kleinen Landes.
  • Seine Karriere verlief wahrlich nicht immer geradeaus - er arbeitete in Saudi Arabien und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.
  • Jetzt zeigt er mit den Kroaten, dass er ein Coach ist, der vor allem menschlich gut mit seinen Spielern kann.
Von Javier Cáceres , Moskau

Zur Pressekonferenz nach dem WM-Finaleinzug erschien Kroatiens Nationaltrainer Zlatko Dalic im Trikot mit der Rückennummer 18 des Stürmers Ante Rebic von Eintracht Frankfurt. Und das war jetzt schon das zweite Leibchen, das er am Abend verschliss. Die Fernsehinterviews gab er im Shirt mit der Rückennummer 9 von Andrej Kramaric (TSG 1899 Hoffenheim).

Bei der WM feiert Kroatien ausgiebig

Das waren keine Hinweise auf eine größere Affinität zu den Bundesligaprofis in den Reihen der Kroaten; Dalic hatte nur nach den Trikots gegriffen, die in Reichweite waren, nachdem es in der kroatischen Kabine drüber und drunter gegangen war. Das weiße Oberhemd, das Dalic zuvor am Spielfeldrand getragen hatte, als er Kroatiens Team im Halbfinale von Moskau gegen England kommandierte, war ruiniert, nachdem die Kroaten sich auf ihr Rendezvous mit Frankreich im Finale mit Alkoholika eingestimmt hatten. Und das müffelt, wie man weiß.

Andererseits: Hätte es eine Wahl gegeben? Für Kroatien, seit Beginn der Neunzigerjahre unabhängig, folgt in wenigen Stunden das erste WM-Finale überhaupt. "Wir schreiben gerade Geschichte, für Kroatiens Fußball, für Kroatien als Land insgesamt", raunte Dalic. Ein wenig Nachhilfe in Geschichte brauchte er allerdings schon: "Ich weiß nicht, ob es jemals ein kleineres Land bis ins Finale geschafft hat", rätselte der Coach.

Mit zwei Leben und drei Lungen

Kroatien hat in bislang jedem K.-o.-Spiel dieser WM einen Rückstand gedreht. Im Finale gegen Frankreich gilt es, eine alte Rechnung zu begleichen. Von Martin Schneider mehr ...

Nun, ein kleineres Land hat sogar zwei Mal den Pokal geholt: Die 3,2 Millionen-Einwohner-Nation Uruguay wurde 1930 und 1950 Weltmeister, Kroatien hat 4,2 Millionen Staatsbürger. Was selbstredend die Verdienste nicht schmälert. Nur mal kurz zum Vergleich: Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat rund sieben Millionen Mitglieder und 157 000 Mannschaften. Kroatiens Verband zählt 130 000 aktive Fußballer. Demnächst spiele Kroatien in der neu erfundenen Nations League gegen England, aber man habe kein geeignetes Stadion, sagte - oder klagte - Dalic: "Das ist die Infrastruktur, die wir haben."

Dass er der Autor der kroatischen Erfolgsgeschichte werden würde, hätte sich Dalic vor einem Jahr kaum träumen lassen. Er hatte eine vergleichsweise bescheidene Karriere als Profi hinter sich (sein einziger Klub im nichtkroatischen Ausland: Velez Mostar, Bosnien), als er anfing, als Trainer zu arbeiten. Zunächst bei NK Varazdin, HNK Rijeka sowie - nach einem kurzen Engagement bei Dinamo Tirana - bei Slaven Belupo.

Frankreich oder Kroatien?

Die WM 2018 ist entschieden: Frankreich ist Weltmeister. Wie gut kennen Sie die beiden Länder, deren Teams im Finale um den Titel spielten? Testen Sie sich auf die Schnelle im Reisequiz der Woche. mehr ...

Kroatiens Verband grub ihn 2017 quasi in der Wüste aus: Dalic ging nach Saudi-Arabien und dann in die Vereinigten Arabischen Emirate, wo er Al Ain fürs Finale 2016 der asiatischen Champions League qualifizieren konnte. Er war dann ohne feste Anstellung, als die WM-Qualifikation seines Heimatlandes dermaßen in Gefahr war, dass sein Vorgänger Ante Cacic geschasst wurde. Dalic gelang es, Kroatien in die Relegation zu hieven, in der man sich gegen Griechenland durchsetzte. Und nun? Finale am Sonntagabend - Resultat eines sagenhaften Turniers.