bedeckt München

Klub-WM:Im Februar nach Katar

Die Klub-WM mit Triple-Gewinner Bayern München und den weiteren kontinentalen Fußball-Champions in Katar ist wegen der Corona-Pandemie vom kommenden Dezember ins neue Jahr verschoben worden. Der Weltverband Fifa teilte am Dienstag mit, dass das Turnier vom 1. bis 11. Februar im Land des künftigen WM-Gastgebers stattfinden soll und bestätigte damit einen SZ-Bericht vom 31. Oktober. Die Verschiebung der Klub-WM wird sich auch auf den Bundesliga-Kalender auswirken. Unter Berücksichtigung von An- und Abreise und der Ansetzung ihrer Partien in Katar könnten bis zu drei Punktspiele der Münchner (gegen Hoffenheim, bei Hertha BSC und gegen Bielefeld verschoben werden müssen. Der deutsche Rekordmeister ist als Sieger der Champions League für das Halbfinale der Klub-WM gesetzt. "Unser Team will weiter Geschichte schreiben", ließ Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge verlauten und bedankte sich bei der Fifa um Präsident Gianni Infantino, "dass es auch in Zeiten von Corona möglich ist, um diesen Titel zu spielen".

Die Fifa sagte am Dienstag außerdem die bereits auf 2021 verschobenen WM-Turniere für die U20- und U17-Juniorinnen ab. Die beiden Wettbewerbe sollen nun 2022 stattfinden.

© SZ vom 18.11.2020 / sid, dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema