5. Runde: Klitschko stellt sich seinen Gegner anfangs erfolgreich, seine Rechte findet ihren Weg. Wach ruht sich zurückgelehnt in den Seilen aus, dann stürmt er nach vorne. Seine Ringecke brüllt, so schnell will sich der Pole nicht geschlagen geben. Am Ende ein Überraschungsangriff: Klitschko wird getroffen, er taumelt kurz, Wach setzt wie wild zwei, drei Schläge hinterher, Klitschko befreit sich wieder. Kurzes, starkes Comeback des Polen.

6. Runde: Doch das Aufbäumen hält nur kurz an. Ungehindert bringt Klitschko vier, fünf Schläge mit seiner Linken ins Ziel, es bleiben nicht die einzigen Treffer. Wachs Ecke brüllt nicht mehr, sondern blickt besorgt. Klitschkos bislang stärkste Runde.

Bild: dpa 11. November 2012, 01:232012-11-11 01:23:05 © Süddeutsche.de/cag