Jan Hojer (DAV Frankfurt/Main)

Jan Hojer ist der erfahrenste und mit Abstand erfolgreichste Wettkampfkletterer Deutschlands. Mit elf Jahren begann er das Klettern, fast genauso lang mischt der 26-Jährige auch im Wettkampfgeschehen mit. Seine Spezialdisziplin ist das Bouldern, aber auch beim Leadklettern zeigt er gute Resultate. Im vergangenen Jahr stellte Hojer den deutschen Speedrekord der Männer auf: Er stieg die genormte, 15-Meter hohe Wand in 7,19 Sekunden nach oben. Hojer ist sechsfacher Weltcupsieger im Bouldern und entschied 2014 sogar den Gesamtweltcup für sich. Zudem ist er Europameister in der olympischen Kombination und errang den dritten Platz im Combined-Finale bei der WM in Innsbruck.

Da Hojer lange Zeit Boulderspezialist war, liegen seine Schwächen eher im Speed- und Leadklettern - obwohl er den deutschen Rekord hält. Im internationalen Vergleich ist das nicht genug. Hojer hat einen eigenen Trainer und nutzt Videoanalysen, um auch kleinste Fehler zu korrigieren. Als seine größte Stärke sieht er, dass er bei den wichtigsten Wettkämpfen seine besten Leistungen abrufen kann.

Bild: Maja Hitij/Getty 7. Februar 2019, 14:222019-02-07 14:22:24 © SZ.de/sgö/dsz/chge