bedeckt München

Klettern:Megos auf Platz fünf

Im Juli 2018 hatte Alexander Megos seinen ersten Weltcup im Leadklettern, dem Vorstiegsklettern am Seil, in Briancon gewonnen. Am Wochenende konnte er seinen Erfolg in dem kleinen Ort im Südosten Frankreichs aber nicht wiederholen. Der 27-jährige Erlanger belegte den fünften Platz. Der Tscheche Adam Ondra durchstieg die Finalroute als Einziger bis zum Top und sicherte sich Gold, gefolgt von dem Slowenen Domen Škofic und dem Österreicher Jakob Schubert. Bei den Frauen siegte die Italienerin Laura Rogora, die damit ihre erste Weltcup-Medaille errang. Silber holte die Slowenin Janja Garnbret und Bronze die Französin Fanny Gibert. Die Athleten mussten ebenso wie die 5000 Zuschauer Maske tragen, nur bei ihrer Kletterperformance waren sie davon befreit. Der Weltcup in Briancon war der erste in dieser Saison, weil alle anderen Wettkämpfe coronabedingt abgesagt werden mussten. Punkte wurden aber nicht vergeben, weil einige Athleten wegen Reisebeschränkungen nicht teilnehmen konnten.

© SZ vom 24.08.2020 / dni

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite