bedeckt München 24°

Kanu:Brendel geschlagen 

Der dreimalige Kanu-Olympiasieger Sebastian Brendel (Potsdam) hat bei den deutschen Meisterschaften den Titel auf seiner Paradestrecke verpasst. Der Canadier-Spezialist musste sich in Duisburg im Einer über 1000 m mit Platz zwei hinter Conrad-Robin Scheibner (Berlin) begnügen. Im Ziel lag Brendel über fünf Sekunden hinter seinem 24 Jahre alten Konkurrenten.

Routinier Ronald Rauhe (38/Potsdam) gewann das Rennen im Kajak-Einer über 200 m. "Für viele sind die Meisterschaften ein Rettungsanker, an dem man sich festhalten konnte", sagte der Olympiasieger von 2004. Über die 1000 m holte Jacob Schopf (Potsdam) den Titel vor seinem Teamkollegen Max Hoff (Essen) aus dem Nationalmannschafts-Zweier.

© SZ vom 09.08.2020 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB