bedeckt München 31°

Kai Havertz:Auf dem Weg zum Weltstar

Real Madrid mit erster Offerte für Kai Havertz

Neuer Star der Bundesliga: Kai Havertz.

(Foto: dpa)

Kai Havertz hatte schon als Elfjähriger große Fähigkeiten. Wo der Leverkusener seine Karriere nun fortsetzt, ist völlig offen - der FC Bayern ist im Wettbieten derzeit nur Außenseiter.

Von Christof Kneer und Philipp Selldorf

Zehn Jahre ist es jetzt her, aber Michael Reschke erinnert sich noch genau. Reschke war Manager bei Bayer Leverkusen, und eines Tages kam Slawomir Czarniecki zu ihm, der damals die hauseigenen U 13-Junioren trainierte. Es gebe da einen Elfjährigen bei Alemannia Aachen, sagte der Jugendtrainer, der sei der absolute Wahnsinn, der werde garantiert mal Bundesligaspieler. Gladbach und Köln seien an dem Jungen auch schon dran, sagte der Jugendtrainer: "Du musst uns helfen, Michael. Den Jungen müssen wir holen!"

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Krank am Arbeitsplatz
Hat da wer geniest?
Juli Zeh, Lanzarote 2018
Achtung: Pressebilder Luchterhand Verlag, nur zur einmaligen Verwendung am 04.04.2020!
Juli Zeh zur Corona-Krise
"Die Bestrafungstaktik ist bedenklich"
April 29 2014 Toronto ON Canada TORONTO ON APRIL 29 British philosopher Alain de Botton
Alain de Botton im Interview
"Das Beruhigende ist: Wir wissen, wie man stirbt"
LR LA Streetart Teaser
Corona in den USA
Im Pulverfass
Karoline Preisler FDP Barth Coronavirus Patientin
Covid-19
"Es ging schnell und heftig zu mit Corona"
Zur SZ-Startseite