Nationalspieler Kimmich im Interview :„Ich sehe diese Rolle überhaupt nicht als Degradierung“

Lesezeit: 10 min

Bei der Nationalelf ein anderer Rechtsverteidiger als beim FC Bayern: Joshua Kimmich. (Foto: Nico Herbertz/IMAGO)

Joshua Kimmich spricht über die deutsche Debattenkultur, er wehrt sich dagegen, für Misserfolge der DFB-Elf verantwortlich gemacht zu werden. Und er erklärt, warum ihm die Rechtsverteidigerposition nicht nur sportlich guttut.

Interview von Christof Kneer, Philipp Selldorf

SZ: Herr Kimmich, wie ist das Befinden?

Zur SZ-Startseite

SZ PlusBundestrainer Julian Nagelsmann
:Der Erste seiner Art

Aus purer Not vom DFB installiert, hat Julian Nagelsmann das Profil des Bundestrainers verändert. Auch seine Arbeit ist nun an das Leistungsprinzip gekoppelt. Nun muss der neue Nagelsmann nur noch den alten im Griff behalten.

Von Christof Kneer

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: