Italien:Anstieg nach EM-Feier

Die Fahrt der italienischen Fußball-EM-Helden im offenen Bus durch Rom nach dem EM-Triumph von Wembley scheint Auswirkungen auf die öffentliche Gesundheit gehabt zu haben. Nachdem Zehntausende Römer am 12. Juli im Stadtzentrum die Spieler der Azzurri gefeiert hatten, wird in Rom ein starker Anstieg der Corona-Infektionszahlen gemeldet. Die Zahl der Infektionen in der italienischen Hauptstadt hat sich gegenüber dem Tag des EM-Sieges am 11. Juli fast verfünffacht. Am Dienstag waren in der Hauptstadt 557 Infektionsfälle gemeldet worden, vor zehn Tagen waren es 122 gewesen. Gabriele Gravina, Chef des italienischen Fußballverbands FIGC, bestritt den Vorwurf, dass die Feierlichkeiten der Azzurri für die Zunahme der Infektionen in Rom verantwortlich sei. Die Infektionszahlen seien europaweit steigend.

© SZ vom 22.07.2021 / SID
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB