bedeckt München 17°
vgwortpixel

Italien:Alle Sportveranstaltungen abgesagt

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus setzt Italien sämtliche Sportveranstaltungen im Land bis zum 3. April aus. Das sagte Premierminister Giuseppe Conte am Montagabend. Damit wird auch die italienische Serie A vorerst ihren Spielbetrieb einstellen. Zuvor hatte bereits das italienische Olympische Komitee (Coni) eine Sperrmaßnahmen gefordert. Die neue Regelung soll ab Dienstag gelten. "Es gibt keinen Grund, die Sportveranstaltungen fortzusetzen, und ich denke dabei an die Fußballmeisterschaft. Es tut mir leid, aber alle Tifosi müssen akzeptieren", sagte Conte. In der Coni-Mitteilung hieß es, die Entscheidung beinhalte nicht internationale Wettkämpfe für Klubs oder Nationalmannschaften, da Coni darüber nicht die Aufsicht habe. Juventus Turin, Neapel und Atalanta Bergamo spielen im Fußball noch in der Champions League, Inter Mailand und AS Rom in der Europa League.

© SZ vom 10.03.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite