bedeckt München 26°

Dieter Hecking im Interview:"Auf diese Bühne will ich wieder"

Sein bisher größter Pott: Trainer Dieter Hecking, 52, nach dem DFB-Pokalsieg mit dem VfL Wolfsburg im Mai 2015.

Sein bisher größter Pott: Trainer Dieter Hecking, 52, nach dem DFB-Pokalsieg mit dem VfL Wolfsburg im Mai 2015.

(Foto: Reuters)

Dieter Hecking über seine erste Entlassung, Schwalben - und warum die Champions League süchtig macht.

Dieter Hecking ist auf Besuch in München. Er hat mittags Michael Reschke, den Kaderplaner des FC Bayern, zum lockeren Fachsimpeln getroffen, später am Abend wird er das Champions-League-Spiel des Rekordmeisters gegen Atlético Madrid besuchen. Zwischendrin hat Hecking Zeit für ein Interview in einer Schwabinger Hotelbar - denn zum ersten Mal ist er im Oktober unfreiwillig ausgestiegen aus dem Hamsterrad des Traineralltags. Das Aus beim VfL Wolfsburg, den er 2015 noch zum Pokalsieg und auf Platz zwei der Bundesliga gecoacht hatte, war für Hecking, 52, die erste Entlassung seiner Karriere überhaupt. Zuvor ging es für ihn als Trainer 16 Jahre lang linear bergauf: über Verl, Lübeck, Aachen nach Hannover, Nürnberg, Wolfsburg. Jeder Klub immer ein bisschen besser als der vorherige.

SZPlus
SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Teaser image
Edward Snowden im Interview
"Mein Vater hätte wahrscheinlich versucht, mich aufzuhalten"
Teaser image
Europa und China
Schaut auf dieses Land
Teaser image
Online-Dating
Wie ein Vampir
Teaser image
Hasan Salihamidzic beim FC Bayern
Der Kaderbauer
Teaser image
Österreich
Diese Macht, die uns fest im Griff hat