Internationaler Fußball Zidane gewinnt beim Comeback

Zidane im Spiel gegen Celta Vigo.

(Foto: AP)

Real Madrid schlägt Celta Vigo dank der Tore von Isco und Gareth Bale. Manchester City setzt sich im FA-Cup knapp gegen Zweitligist Swansea durch.

Spanien

Real Madrid hat beim Comeback von Trainer Zinedine Zidane einen Pflichtsieg eingefahren. Gegen die abstiegsbedrohten Gäste von Celta Vigo baute der Erfolgscoach das Team der Königlichen auf mehreren Positionen um und lag mit seinen Personalentscheidungen richtig. Isco, der erstmals seit Oktober in der Startelf stand, erzielte in der 62. Minute den Führungstreffer. Gareth Bale, dem Vernehmen nach kein Lieblingsspieler von Zidane, markierte in der 80. Minute den 2:0 (0:0)-Endstand. Der deutsche Ex-Weltmeister Toni Kroos absolvierte im Mittelfeld die komplette Spielzeit.

Real festigte damit in der spanischen Primera Division den dritten Platz, hat aber bei einem Spiel mehr immer noch neun Zähler Rückstand auf Spitzenreiter FC Barcelona. Zidane war am Montag als Nachfolger von Santiago Solari auf den Trainerposten zurückgekehrt. Im Mai hatte er nach dem dritten Titel in Serie in der Champions League seinen Rücktritt erklärt. Damals hatte er von "natürlichen Abnutzungserscheinungen" gesprochen. In der Champions League und dem spanischen Pokal ist Real bereits ausgeschieden.

England

Manchester City hat im Viertelfinale des FA-Cups eine Blamage abgewendet. Beim Zweitligisten Swansea City kam der Tabellenführer der Premier League am Samstag zu einem hart erkämpften 3:2 (0:2)-Erfolg. Im Liberty Stadium von Swansea hatten Matt Grimes (20. Minute) und Bersant Celina (29.) den Außenseiter in Führung gebracht. Bernardo Silva gelang der Anschlusstreffer (69.).

Ein unglückliches Eigentor von Swansea-Keeper Kristoffer Nordfeldt nach Elfmeter-Fehlschuss des eingewechselten Sergio Agüero sorgte in der 78. Minute für den Ausgleich. Der Argentinier stellte dann zwei Minuten vor dem Ende das Weiterkommen sicher. Im ersten Viertelfinalspiel hatte der FC Watford Crystal Palace mit 2:1 besiegt. Etienne Capoue (27.) und Andre Gray erzielten die Treffer für den Tabellenachten der Premier League. Für das Team des früheren Schalker Profis Max Meyer hatte der frühere Dortmunder Michy Batshuayi in der 62. Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich erzielt.

Der deutsche Teammanager Jan Siewert hat mit Huddersfield Town die nächste Pleite in der englischen Fußball-Meisterschaft erlitten. Die Terriers kassierten am 30. Spieltag der Premier League eine 3:4 (2:1)-Pleite bei West Ham United und behielten mit nur 14 Punkten die Rote Laterne des Tabellenletzten.

Für Huddersfield, das unter dem früheren Dortmunder U23-Coach erst einen Sieg feiern konnte, war es die dritte Pleite in Folge. Der Rückstand zum rettenden Ufer beträgt bereits 16 Punkte. Auch der FC Burnley bleibt nach einem 1:2 (1:1) gegen Leicester City in akuter Abstiegsgefahr.

Internationaler Fußball Ausgestattet mit viel Macht und Geld

Zidane bei Real Madrid

Ausgestattet mit viel Macht und Geld

Der Heimkehrer soll Real Madrid wieder "galaktisch" werden lassen. Klubpräsident Pérez hat im Umgang mit Zidane dazugelernt.   Von Javier Cáceres