bedeckt München 25°

Internationaler Fußball:Schottland bricht die Liga ab, Premier League trainiert wieder

20th May 2018 Celtic Park Glasgow Scotland Scott Brown Testimonial Celtic XI versus Republic of; Celtic

Der Celtic Park in Glasgow.

(Foto: imago/Action Plus)

In Schottland wird die Saison nicht wieder aufgenommen. Celtic ist damit zum neunten Mal nacheinander Meister. Die Premier League startet am Dienstag wieder ins Training.

Die Schottische Premiership hat die laufende Saison abgebrochen und Celtic zum Meister erklärt. Das bestätigte die Liga am Montag in einer Mitteilung. Die Verantwortlichen der Liga haben sich nach Gesprächen mit Vertretern der zwölf Spitzenclubs auf das vorzeitige Ende der Spielzeit geeinigt, wie die Liga auf ihrer Website am Montag mitteilte.

"Wir hätten die Saison lieber ausgespielt, niemand im schottischen Fußball hat gewollt, dass wir die Liga abbrechen müssen. Aber angesichts der schwierigen Umständen ist sich das Board einig, dass dies der einzige praktikable Weg ist", wird der Liga-Präsident Murdoch MacLennan zitiert.

Die Abschlusstabelle wird über die Durchschnittspunktzahl ermittelt. Celtic ist damit zum neunten Mal in Serie Meister, die Glasgow Rangers werden Zweiter, der Klub Heart of Midlothian aus Edinburgh steigt als Tabellenletzter ab. Die schottische Liga wird sieben Millionen Pfund zur Verfügung stellen, damit die Klubs liquide bleiben. Der Fokus sei nun darauf gerichtet, ob und wie eine neue Saison ab dem 1. August starten könnte.

Zuvor hatten bereits Frankreich, die Niederlande und Belgien den Ligabetrieb wegen der Coronavirus-Pandemie abgebrochen.

Die englische Premier League will ihre Saison dennoch zu Ende bringen. Die Teams dürfen ab Dienstag wieder trainieren. Die Bosse der 20 Fußball-Klubs einigten sich einstimmig auf eine Wiederaufnahme des Betriebs, wie die Premier League am Montag mitteilte. Demzufolge können die Teams in Kleingruppen unter Einhaltung der Abstandsregeln trainieren. Körperkontakt sei hingegen noch nicht erlaubt.

Die britische Regierung hatte vergangene Woche den Weg für eine Fortsetzung des Ligaspielbetriebs freigemacht. Bedingung dafür sind strenge Sicherheitsvorkehrungen, und dass die Zahl der Corona-Infizierten in England nicht wieder steigt. Bisher galt ein Re-Start der Liga am 12. Juni als wahrscheinlich. Laut Medienberichten könnte sich dieser aber um eine weitere Woche verzögern. Die Zeitung "Daily Mail" hatte bereits berichtet, dass die Saison daher bis zum 22. August verlängert werden soll.

Die Liga pausiert wegen der Corona-Krise seit dem 13. März, bisher wurden 29 von 38 Spieltagen absolviert. Jürgen Klopps FC Liverpool führt die Tabelle mit 25 Punkten Vorsprung an und benötigt nur noch zwei Siege für die erste Meisterschaft seit 30 Jahren.

© Sz.de/dpa/schm
Mundo Deportivo Screenshot

Pressestimmen
:"Eine seltsam klinische Sache"

In vielen Ländern wird euphorisch bejubelt, dass die Bundesliga ihren Spielbetrieb fortsetzt. Doch es gibt auch kritische Stimmen. Die internationalen Pressestimmen zum Restart.

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite