Internationaler Fußball:PSG schnappt sich Tabellenführung in Frankreich

Ligue 1 - Olympique Lyonnais v Paris St Germain

Neymar gewann mit PSG gegen Lyon.

(Foto: REUTERS)

Der Champions-League-Gegner der Bayern liefert ein Spektakel. Dasselbe gelingt dem FC Barcelona - aber in Spanien führt weiterhin ein anderer Klub.

Frankreich

Paris St. Germain hat das erste von zwei direkten Meisterschaftsduellen für sich entschieden. Bei Olympique Lyon gewann der Champions-League-Gegner der Bayern am Sonntagabend deutlich mit 4:2 (2:0). Damit eroberten die Pariser die Tabellenspitze von OSC Lille zurück. Lille patzte zuvor erneut, gegen den Abstiegskandidaten Olympique Nimes verloren die Nordfranzosen 1:2 (1:2). Bereits in der vorherigen Woche hatten sie gegen den AS Monaco von Trainer Nico Kovac nach einem Unentschieden zwei Punkte liegengelassen. Für Paris traf Weltmeister Kylian Mbappe doppelt (15., 52.), Danilo (32.) und Angel Di Maria (47.) waren ebenfalls erfolgreich. Die Treffer für Lyon steuerten Islam Slimane (62.) und Gnaly Cornet (81.) bei. Nach der Länderspielpause kommt es erneut zum Gipfeltreffen, PSG empfängt Lille am 3. April (17.00/DAZN).

Spanien

Atletico Madrid hat das Achtelfinal-Aus in der Champions-League gut verkraftet und in der spanischen Meisterschaft seinen Vorsprung behauptet. Das Team von Trainer Diego Simeone kam gegen Abstiegskandidat Deportivo Alaves vier Tage nach dem entscheidenden 0:2 in der Königsklasse beim englischen Topklub FC Chelsea allerdings nur zu einem glanzlosen und glücklichen 1:0 (0:0)-Erfolg. Zehn Runden vor Saisonschluss liegt Atletico sechs Punkte vor dem Stadtrivalen und Titelverteidiger Real Madrid. Der Rekordmeister hatte seine Chancen bereits am Samstag durch ein 3:1 bei Celta Vigo gewahrt.

Der FC Barcelona schob sich am Sonntagabend durch einen 6:1 (2:0)-Erfolg bei Real Sociedad San Sebastian noch an den Königlichen vorbei und verkürzte seinen Rückstand auf den Spitzenreiter auf vier Punkte. Lionel Messi avancierte bei dem Spiel mit 768 Einsätzen zum alleinigen Rekordspieler der Katalanen. Der Argentinier traf doppelt, es waren seine Treffer Nummer 662 und 663 (56./89.) im Barca-Trikot. Atleticos Matchwinner war wieder einmal Torjäger Luis Suarez.

Der Uruguayer sorgte neun Minuten nach der Pause durch seinen 19. Saisontreffer per Kopfball für die Entscheidung. Den Erfolg rettete allerdings Torhüter Jan Oblak zwei Minuten vor Ende der regulären Spielzeit durch einen gehaltenen Foulelfmeter des früheren Bundesliga-Profis Joselu. Real blieb dank Torgarant Karim Benzema im Rennen um die Meisterschaft. Der 33-Jährige erzielte gegen Celta Vigo seinen zweiten Doppelpack in Folge und traf auch in seinem fünften Ligaspiel in Serie.

© SZ/dpa/sid/bek
Zur SZ-Startseite
Fussball 1.German Soccer League FC BAYERN MUENCHEN - VFB STUTTGART 4-0 Robert LEWANDOWSKI, FCB 9 celebrates his goal, ha; Lewandowski

FC Bayern in der Bundesliga
:Zurück im Monster-Modus

Pünktlich zum Start der entscheidenden Saisonphase zeigen die Bayern wieder den Charakter, der sie vor einem Jahr zu allen Titeln trug. Besonders Robert Lewandowski und Thomas Müller ziehen die Elf von vorne.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB