bedeckt München 23°

Internationaler Fußball:Liverpool und Barça erholen sich

Premier League - Wolverhampton Wanderers v Liverpool

Jürgen Klopp und seine Liverpooler gewannen endlich wieder.

(Foto: Pool via REUTERS)

Die beiden Großklubs lassen Enttäuschungen hinter sich: Im Spiel der "Reds" gibt es trotzdem einen Aufreger - Messi glänzt und wird zum Rekordspieler.

Spanien

Nach dem Aus in der Champions-League hat der FC Barcelona in der spanischen Liga einen Pflichtsieg beim Tabellenschlusslicht SD Huesca eingefahren. Die Katalanen gewannen das Auswärtsspiel am Montagabend 4:1 (2:1) und verkürzten den Rückstand auf Tabellenführer Atletico Madrid auf vier Zähler. Superstar Lionel Messi kam zu seinem 767. Pflichtspiel für Barça, stellte damit den Bestwert von Rekordspieler Xavi ein und traf doppelt (13./90.). Antoine Griezmann (35.) und Oscar Mingueza (53.) erzielten die weiteren Treffer für den überlegenen Favoriten, der durch einen von Rafa Mir verwandelten Elfmeter zwischenzeitlich den Anschlusstreffer kassiert hatte (45.+4). Huesca mit dem Ex-Stuttgarter Pablo Maffeo hat als Schlusslicht weiter vier Punkte Rückstand auf Rang 17 und bereits eine Partie mehr gespielt als der FC Elche.

England

Der FC Liverpool hat den Abwärtstrend gestoppt und in der englischen Premier League einen 1:0 (1:0)-Auswärtserfolg bei den Wolverhampton Wanderers verbucht. Der Portugiese Diogo Jota sorgte am Montag dank seines sechsten Saisontreffers unmittelbar vor der Pause (45.+2) für das entscheidende Tor für die Mannschaft von Trainer Jürgen Klopp. Überschattet wurd die Partie in den letzten Spielminuten von einer augenscheinlich schweren Kopfverletzung des Gastgeber-Keepers Rui Patricio. Der 33 Jahre alte Torwart der portugiesischen Europameister-Elf wurde vier Minuten vor dem Abpfiff bei einer Abwehraktion vom Knie eines Mitspielers getroffen. Er blieb am Boden liegen, musste mehr als zwölf Minuten lang auf dem Feld von Ärzten behandelt werden und wurde mit einer Trage abtransportiert.

Der Kopf wurde dabei mit einer Halskrause stabilisiert und eine Sauerstoffmaske kam zum Einsatz. Genauere Untersuchungen sollen Aufschluss über die Schwere der Kopfverletzung bringen. In der Tabelle rückte Liverpool mit nun 46 Punkten auf Platz sechs vor, hat aber immer noch fünf Zähler Rückstand auf einen Champions-League-Platz, den derzeit Thomas Tuchels FC Chelsea als Vierter behauptet. Zuletzt hatten die Reds von sieben Spielen in der Premier League sechs verloren und somit die schwerste Krise in der Zeit unter Trainer Klopp erlebt. In der Champions League war Klopps Team aber zweimal mit 2:0 gegen RB Leipzig erfolgreich und steht im Viertelfinale.

Tottenham Hotspur hat in der englischen Fußball-Meisterschaft den Sprung auf einen Europa-League-Platz verpasst. Das Team von Trainer Jose Mourinho verlor am Sonntag das London-Duell beim FC Arsenal mit 1:2 (1:1). Erik Lamela (33.) hatte die Spurs in Führung gebracht, musste in der 76. Minute aber mit Gelb-Rot vom Feld.

Zuvor hatten Martin Ödegaard (44.) und Alexandre Lacezette (64.) per Foulelfmeter das Spiel für die Gastgeber gedreht. Während Arsenal trotz des Erfolges Zehnter bleibt, verpasste es Tottenham Hotspur, sich auf Platz fünf zu verbessern.

Italien

Inter Mailand ist auf dem Weg zum ersten Meistertitel im italienischen Fußball seit elf Jahren nicht zu stoppen. Die Lombarden taten sich beim 2:1 (0:0) am Sonntag beim Abstiegskandidaten FC Turin zwar schwer, fuhren am Ende aber doch ihren achten Sieg in Folge ein. Ein lupenreiner Hattrick glückte Superstar Cristiano Ronaldo beim 3:1 (3:0)-Erfolg von Rekordmeister Juventus Turin bei Cagliari Calcio.

Der Vorsprung von Tabellenführer Inter auf den Lokalrivalen AC Mailand wuchs vorerst auf neun Punkte. Milan könnte am Abend (20.45 Uhr) mit einem Sieg gegen den SSC Neapel aber nachziehen. Romelu Lukaku brachte Inter mit einem Foulelfmeter in Führung (62.). Antonio Sanabria glich für den Außenseiter mit einem Abstaubertor aus (70.). Den Sieg der Gäste sicherte der eingewechselte Lautaro Martinez (85.).

Nicht zu stoppen war einmal mehr Cristiano Ronaldo. Der Portugiese traf in Halbzeit eins gleich dreimal (10., 25. Foulelfmeter und 32.). Giovanni Simeone verkürzte für Cagliari (61.). Mit 55 Punkten schob sich Juve bis auf einen Zähler an den AC Mailand heran.

Niederlande

Mario Götze hat mit der PSV Eindhoven im Rennen um die niederländische Fußball-Meisterschaft Punkte liegen gelassen. Gegen Feyenoord Rotterdam musste sich der Tabellenzweite der Eredivisie mit einem 1:1 (1:1) zufrieden geben. Spitzenreiter Ajax Amsterdam vergrößerte gut zwei Stunden später durch ein 2:0 (2:0) bei PEC Zwolle seinen Vorsprung auf acht Punkte. Götze leistete die Vorarbeit zum Ausgleich der Mannschaft von Trainer Roger Schmidt durch Donyell Malen (38.). Steven Berghuis (15.) hatte Feyenoord früh in Führung gebracht.

© SZ/dpa/sid/bek
Zur SZ-Startseite
FILE PHOTO: Premier League - Liverpool v Fulham

Krise des FC Liverpool
:Klopps schwerste Stunde

Der Trainer erlebt seine heikelste Phase als Liverpool-Coach. Er fühlt sich an den Absturz mit Dortmund erinnert - lehnt den Bundestrainer-Posten aber kategorisch ab.

Von Sven Haist

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB