bedeckt München

Internationaler Fußball:Chelsea strauchelt - und Timo Werner gleich mit

Premier League - Chelsea v Manchester City

Brachte im Sturmzentrum eher wenig zustande: Timo Werner.

(Foto: Pool via REUTERS)

Die Londoner verlieren zu Hause mit 1:3 gegen Manchester City. Atletico Madrid hat in der spanischen Liga die Tabellenführung zurückerobert.

Der FC Chelsea mit seinen deutschen Nationalspielern Timo Werner und Kai Havertz rutscht immer tiefer in die Krise. Gegen das ersatzgeschwächte Team von Manchester City unterlagen die Londoner am Sonntag daheim mit 1:3 (0:3) und rutschten auf Platz acht der englischen Premier League ab. Die Blues um Trainer Frank Lampard warten nun seit drei Spielen auf einen Sieg. Das Formtief von Werner, der im Sturmzentrum wenig zustande brachte, und dem erst in der Schlussviertelstunde eingewechselten Havertz hält an.

Trotz mehrerer coronabedingter Ausfälle machten die Gäste schon vor der Pause alles klar. Ilkay Gündogan (18. Minute), Phil Foden (21.) und Kevin De Bruyne (34.) trafen für die Citizens. Dabei musste Trainer Pep Guardiola an der Stamford Bridge auf Kyle Walker, Gabriel Jesus, Erik Garcia und Torwart Ederson verzichten. Alle vier waren positiv auf das Coronavirus getestet worden und mussten sich isolieren. Für Ederson stand der Amerikaner Zack Steffen, der in der Vorsaison an Fortuna Düsseldorf ausgeliehen war, im City-Tor.

Den Treffer für Chelsea erzielte Callum Hudson-Odoi (90.+2) erst in der Nachspielzeit. Man City verbesserte sich auf den fünften Tabellenplatz und hat nur noch vier Punkte Rückstand auf Tabellenführer und Meister Liverpool, der ein Spiel mehr absolviert hat. Das mit vielen Millionen aufgerüstete Chelsea-Ensemble indes liegt mit einem Spiel mehr schon sieben Zähler hinter der Spitze.

Leicester bleibt an Spitzenduo dran

Leicester City bleibt dem englischen Fußball-Meister FC Liverpool in der Premier League auf den Fersen. Die Foxes siegten am Sonntag bei Newcastle United 2:1 (0:0) und liegen einen Punkt hinter den Reds und Manchester United (jeweils 33) auf dem dritten Tabellenrang.

James Maddison (55.) und Youri Tielemans (72.) erzielten die Treffer für die Gastgeber, Andy Carroll (82.) verkürzte. Am späteren Sonntag (17.30 Uhr) stehen sich noch der FC Chelsea und Manchester City gegenüber. Liverpool ist am 17. Spieltag erst am Montagabend (21.00 Uhr/Sky) beim FC Southampton gefordert.

Suarez schießt Atletico wieder an die Spitze

Atletico Madrid hat die Tabellenführung in La Liga mit einem Last-Minute-Sieg zurückerobert. Das Team von Trainer Diego Simeone gewann zum Jahresauftakt am Sonntag bei Deportivo Alaves 2:1 (0:0) und schob sich mit 38 Punkten wieder vor den Stadtrivalen Real Madrid (36).

Für Atletico, das auch noch zwei Spiele in der Hinterhand hat, trafen Marcos Llorente (41.) und Luis Suarez (90.). Trotz Unterzahl nach der Roten Karte gegen Victor Laguardia (63.) kamen die Gastgeber durch ein Eigentor von Felipe (84.) zum zwischenzeitlichen Ausgleich. Die Königlichen um Nationalspieler Toni Kroos hatten am Samstag mit einem 2:0 (1:0) gegen Celta Vigo vorgelegt. Für eine Überraschung sorgte zudem Athletic Bilbao, das sich nach dem 1:0 (1:0) gegen den FC Elche von seinem Trainer Gaizka Garitano trennte, der seit Dezember 2018 im Amt war.

© SZ.de/dpa/sid/vit
Zur SZ-Startseite
Bundesliga - Bayern Munich v 1. FSV Mainz 05

FC Bayern München
:Ein später Weckruf - und dann der Überfall

Der FC Bayern wird von frechen Mainzern eine Halbzeit lang hergespielt. Doch dann machen die Münchner Ernst - und aus einem 0:2 ein 5:2.

Aus dem Stadion von Sebastian Fischer

Lesen Sie mehr zum Thema