Internationaler Fußball Juve ohne Fokus

Moise Kean mit dem Ball im Blick.

(Foto: AFP)

Turin verliert auswärts bei Ferrara und verpasst die vorzeitige Meisterschaft. Barcelona spielt mit der B-Elf 0:0 beim Tabellenletzten und die Spurs schießen sich für die Champions League warm.

Internationale Meldungen im Überblick

Serie A, Juventus Turin: Die alte Dame hat es verpasst, sich schon am Samstag frühzeitig zum 35. Mal die italienische Fußball-Meisterschaft zu sichern. Das Team von Massimiliano Allegri verlor bei SPAL Ferrara überraschend mit 1:2 (1:0). Der Tabellenzweite SSC Neapel hat damit weiterhin die rechnerische Chance, den italienischen Serienmeister doch noch an der Tabellenspitze abzufangen.

Die ersatzgeschwächten Norditaliener, die unter anderen auf den im Sommer verpflichteten Cristiano Ronaldo verzichteten, verloren am Samstag erst zum zweiten Mal in der laufenden Saison in der Serie A. Die Bianconeri gingen zunächst in der 30. Minute durch Moise Kean in Führung, SPAL Ferrara drehte aber in der zweiten Halbzeit das Spiel, Kevin Bonifazi (49.) und Sergio Floccari (74.) machten die Toren. Juventus hat weiterhin 20 Punkte Vorsprung auf den Tabellenzweiten Neapel. Die Süditaliener müssen ihr Spiel am Sonntagabend gegen Chievo (18.00 Uhr) aber gewinnen, um Turin nicht indirekt zum Meister zu machen.

La Liga, FC Barcelona: Champions-League-Viertelfinalist FC Barcelona hat im Titelkampf in der spanischen Fußball-Liga gegen den Tabellenletzten SD Huesca zwei Punkte liegengelassen. Die Katalanen kamen beim Auswärtsspiel am Samstag nicht über ein torloses Unentschieden hinaus. Trainer Ernesto Valverde schonte dabei wenige Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League gegen Manchester United zahlreiche Stammspieler, die beiden Angreifer Lionel Messi und Luis Suarez standen gar nicht im Kader.

Im Hinspiel hatte Barcelona gegen Huesca 8:2 gewonnen. Barça hat nach dem 1:0 (0:0) in Manchester am vergangen Mittwoch gute Chancen, am Dienstag (21.00 Uhr) zum ersten Mal seit 2015 den Einzug ins Champions-League-Halbfinale zu schaffen. In der spanischen Liga sind die Katalanen auf Meisterschaftskurs.

Premier League, Tottenham Hotspur: Wenige Tage vor dem Viertelfinal-Rückspiel in der Champions League hat Tottenham Hotspur in der englischen Fußball-Liga einen deutlichen Sieg eingefahren. Das Team von Mauricio Pochettino gewann am Samstag nach einem Hattrick von Lucas Moura (27., 87., 90.+3) gegen den Tabellenletzten Huddersfield Town 4:0 (2:0). Das erste Tor erzielte Mittelfeld-Akteur Victor Wanyama (24.).

Im Vergleich zur Champions-League-Partie gegen Manchester City am vergangenen Dienstag hatte Pochettino seine Startaufstellung auf sieben Positionen umgestellt. Tottenham hat mit dem Sieg weiterhin sehr gute Chancen, sich auch für die nächste Champions-League-Saison zu qualifizieren. Das Rückspiel im Champions-League-Viertelfinale findet am Mittwoch in Manchester statt. Das Hinspiel konnten die Londoner im eigenen Stadion mit 1:0 für sich entscheiden.

Europa League Der Wunderknabe ist zu stark für Frankfurt

Europa League

Der Wunderknabe ist zu stark für Frankfurt

Der 19-jährige João Felix erzielt beim 4:2 von Benfica gegen die Eintracht drei Tore und ist der Mann des Abends. Halb Europa will ihn - aber sein Verein hat dafür gesorgt, dass ein Transfer richtig teuer wird.   Von Tobias Schächter