bedeckt München
vgwortpixel

Fußball:Schwere Vorwürfe gegen Leipzig-Profi Ilsanker

Stefan Ilsanker bei einem Spiel für RB Leipzig

Stefan Ilsanker bei einem Spiel für RB Leipzig

(Foto: Jan Woitas/dpa)

Die Staatsanwaltschaft Salzburg ermittelt gegen Stefan Ilsanker. Eine Frau beschuldigt ihn, sie vergewaltigt zu haben. Der Abwehrspieler von RB Leipzig weist dies zurück.

Die Staatsanwaltschaft Salzburg ermittelt gegen den Leipziger Fußball-Profi Stefan Ilsanker wegen des Vorwurfs der Vergewaltigung. Das bestätigte ein Sprecher der Behörde am Donnerstag auf SZ-Anfrage. Darüber hinaus könne er keine Angaben zum Sachverhalt machen. Die Salzburger Nachrichten berichteten am Morgen, dass eine 26-jährige Frau Anzeige erstattet haben soll. Der Fußballer soll sie bei einer Feier am 4. Januar in einer Wohnung vergewaltigt haben.

Ilsankers Anwalt Kurt Jelinek wies die Vorwürfe auf Anfrage mehrerer österreichischer Medien zurück. "Es gibt erhebliche Widersprüche in der Aussage des Opfers", zitierte ihn die Kronen Zeitung. Der Österreichische Fußball-Bund (ÖFB) gab gegenüber der Presseagentur APA bekannt, dass er auch bereits Kenntnis von dem Fall habe. "Der Spieler hat den ÖFB aktiv über die gegen ihn erhobenen Vorwürfe informiert und diese zurückgewiesen."

Erst am Mittwoch berichteten Medien über Ilsankers Wunsch, RB Leipzig zu verlassen. Der 30-Jährige kam in der Hinserie nur auf sechs Pflichtspieleinsätze beim Herbstmeister, den Salzburger Nachrichten sagte er, es würde konkrete Anfragen geben. Er wolle Spielpraxis sammeln, um sich für die Europameisterschaft zu empfehlen. Angeblich gab es Interessenten aus China.

Bundesliga Anklage gegen Jérôme Boateng zugelassen

FC Bayern

Anklage gegen Jérôme Boateng zugelassen

Das Amtsgericht München lässt die Anklage wegen einfacher, vorsätzlicher Körperverletzung an seiner einstigen Lebensgefährtin zu.   Von Florian Flade