Ihr Forum:WM-Vergabe rechtmäßig - wie lautet Ihre Meinung zum Urteil der Fifa-Ethikkommission?

Russland richtet Fußball-WM 2018 aus

Fifa-Präsident Josef Blatter (2.v.r.) gratuliert Russlands Sportminister Witali Mutko (2.v.l.) zur Ausrichtung der Fußball-WM 2018. Laut Ethikkommission konnte keine maßgebliche Korruption festgestellt werden.

(Foto: dpa)

Fifa spricht Fifa frei. Die offizielle Untersuchung zur doppelten WM-Vergabe an Russland 2018 und Katar 2022 endet mit Entlastung für die Bewerber. Eine Reform des Vergabeprozesses ist im Gespräch.

Diskutieren Sie mit uns.

Wie Sie sich zur Diskussion anmelden können und welche Regeln gelten, erfahren Sie hier.

Haben Sie Themenanregungen oder Feedback? Mailen Sie an debatte@sz.de oder twittern Sie an @SZ. Alle Kontaktmöglichkeiten finden Sie hier.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema