St. Pauli-Coach nach England?:Win-win-win-Situation

Lesezeit: 4 min

Wagt den Sprung in die Premier League: St.-Pauli-Coach Fabian Hürzeler. (Foto: Marcus Brandt/dpa)

St. Paulis Aufstiegstrainer Fabian Hürzeler steht vor einem Wechsel zu Brighton & Hove Albion. Der 31-Jährige könnte zum jüngsten Premier-League-Coach aufsteigen – und der zweitteuerste Bundesliga-Trainer hinter Julian Nagelsmann werden.

Von Thomas Hürner, Hamburg

Eine häufig erzählte Anekdote über den Trainer Fabian Hürzeler ist jene, dass er sich eines Tages in der Champions League coachen sieht. Derlei Anekdoten sind im Fußball immer wieder mal zu hören, aber diesmal rührt die Geschichte nicht aus alten Kindestagen, in denen Hürzeler mit Ball am Fuß durchs elterliche Wohnzimmer wirbelte. Er war ein gerade mal 27-jähriger Spielertrainer des Bayernligisten FC Pipinsried, als er diesen Selbstanspruch formuliert hat.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusMax Eberl im „Stadion der Träume“
:„Benutzt zu werden, das finde ich nicht so gut“

Im SZ-Talk im Münchner Gasteig spricht Max Eberl über die monatelange Trainersuche, die Außendarstellung des FC Bayern, seine Vision für die Zukunft des Klubs – und er lässt Kritik an Bundestrainer Julian Nagelsmann anklingen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: