Höhepunkte der 50. Bundesliga-SaisonVerunglückt am Elfmeterpunkt

Szabolcs Huszti von Hannover 96 erzielt das tragischste Tor, Rafael van der Vaart lässt sich zur würdelosesten Aktion hinreißen, im Vertrag von Wolfsburgs Diego Benaglio findet sich die verrückteste Klausel: Die Bundesliga-Saison endet mit erdrückender Dominanz der Bayern, doch sie hatte viele, ganz unterschiedliche Momente.

Höhepunkte der 50. Bundesliga-Saison – Das beste Tor

Szabolcs Huszti von Hannover 96 erzielt das tragischste Tor, Rafael van der Vaart lässt sich zur würdelosesten Aktion hinreißen, im Vertrag von Wolfsburgs Diego Benaglio findet sich die verrückteste Klausel: Die Bundesliga-Saison endet mit bemerkenswerter Dominanz der Bayern, doch sie hatte viele, ganz unterschiedliche Momente.

Die Highlights im Überblick. 

Das beste Tor: Langweilig kann dieser Mann nicht. Wenn Juan Arango trifft, dann meist spektakulär. So auch im Heimspiel von Borussia Mönchengladbach gegen Mainz 05 am 16. Spieltag, als der Venezolaner sein wohl kuriosestes Tor erzielte: Ein Klärungsversuch von Mainz-Torwart Heinz Müller fällt Arango auf der linken Außenbahn etwa 35 Meter vor dem Tor vor die Füße. Arango schaltet blitzschnell und schießt direkt. Per Bogenlampe senkt sich der Ball zum 2:0-Endstand ins Tor. Mainz- und Gladbach-Spieler sind gleichermaßen verdutzt, Arango sitzt auf dem Rasen und lacht. Für den Gladbacher ist es eben Routine, Treffer der Marke "Tor des Monats" zu erzielen.

(cko)

Bild: dpa 20. Mai 2013, 13:122013-05-20 13:12:44 © Süddeutsche.de/luk