Hockey:Corona-Pause beim MSC

Die Hockey-Männer des Münchner Sportclubs haben ihre für das vergangene Wochenende angesetzten Spiele in der Hallen-Bundesliga wegen zu vieler Corona-Fälle im Team verschoben. Interimstrainer Stefan Kermas bestätigte fünf positive Befunde bei Spielern sowie einen weiteren im Trainerstab. "Entsprechend ist die Hälfte der Mannschaft in Quarantäne, die andere trainiert, und jetzt müssen wir sehen, ob und wie wir nächste Woche wieder zusammenkommen dürfen", erklärte Kermas. Wann die Partien gegen Frankenthal und in Nürnberg nachgeholt werden, ist noch offen. Die MSC-Frauen waren nicht betroffen, sie spielten am Samstag 3:3 gegen den Feudenheimer HC und gewannen am Sonntag 6:1 in Bietigheim.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB