bedeckt München 20°

Hockey - Berlin:Deutsche Hockey-Herren möchten Heim-EM in Berlin gewinnen

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Berlin (dpa) - Mit einer Mischung aus Perspektivspielern für Olympia 2024 und erfahrenen Hallenhockey-Spezialisten wollen Deutschlands Herren an diesem Wochenende in Berlin zum 16. Mal Europameister werden. "Wir haben eine gute Mannschaft, die das Ding auch gewinnen kann", sagte Bundestrainer Valentin Altenburg. Kapitän Paul Dösch meinte: "Der Heimvorteil kann ein Riesenvorteil für uns sein."

Da der A-Kader um den neuen Herren-Bundestrainer Kais al Saadi parallel zwei Feldhockeyspiele gegen Spanien in Valencia absolviert, muss der Deutsche Hockey-Bund (DHB) bei der Hallen-EM auf seine Stars verzichten. "Aber das ist genau der Reiz an der Geschichte, dass wir im Vorfeld nicht so viel Zeit zusammen hatten wie die anderen Nationen", sagte Altenburg.

Zum Auftakt des Acht-Länder-Vergleichs trifft der Rekordchampion an diesem Freitag (13.45 Uhr) auf Belgien. Weitere Gruppengegner sind Tschechien (19.45 Uhr) und die Niederlande (Samstag/12.45 Uhr). "Wir müssen Gruppenerster werden, um Österreich im Halbfinale aus dem Weg zu gehen", forderte Lokalmatador Dösch. Vor zwei Jahren bezwang der amtierende Welt- und Europameister die deutschen Teams sowohl im EM-Halbfinale in Antwerpen als auch im WM-Finale in Berlin.

"2018 waren wir unglaublich nah dran und haben gesehen, dass wir mithalten können", sagte EM-Coach Altenburg. "Nun wollen wir in Berlin mit den Fans im Rücken den nächsten Schritt machen." Dem stimmte Dösch zu: "Damals waren wir mehr zusammengewürfelt. Nun hat jeder die Erwartung, dass wir Europameister werden und wir haben uns das auch als klares Ziel gesetzt."

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite