bedeckt München 22°

Ehemaliger Schalker Sportvorstand:Christian Heidel erleidet Schlaganfall im Urlaub

Christian Heidel beim Bundesliga-Spiel Schalke 04 gegen den VfL Wolfsburg

Christian Heidel, zuletzt Sportvorstand bei Schalke 04, zuvor lange Jahre Manager bei Mainz 05.

(Foto: Bongarts/Getty Images)

Einem Medienbericht zufolge habe der ehemalige Bundesliga-Manager "leichte Einschränkungen beim Sehen". Bei der Erstversorgung habe auch Schalkes Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies geholfen, der seinen Privatjet in die Türkei schickte.

Der ehemalige Schalke-Sportvorstand und Mainzer Manager Christian Heidel hat vor einer Woche im Türkei-Urlaub offenbar einen Schlaganfall erlitten. Das berichtet die Bild.

Dem 56 Jahre alten Mainzer geht es demnach den Umständen entsprechend gut, sagte seine Lebensgefährtin Stephanie Buchholz der Zeitung: "Es sieht gut aus. Er hatte wohl Glück im Unglück." Heidel weise demzufolge keine Lähmungserscheinungen oder Sprachschwierigkeiten auf. "Leichte Einschränkungen beim Sehen" soll es noch geben.

Der Bild zufolge habe Schalkes Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies den 56-Jährigen per Privatjet in seine Mainzer Heimat fliegen lassen. Buchholz sagte: "Clemens hat keinen Moment gezögert, wir sind ihm unendlich dankbar." Tönnies habe in seinem Privatjet einen Professor der Mainzer Uni-Klinik in die Türkei geschickt und Heidel am vergangenen Mittwoch zum Flugplatz in Mainz-Finthen fliegen lassen. Wie lange Heidel in der Mainzer Uni-Klinik bleiben muss, ist noch offen.

Heidel war im März als Sportvorstand bei Schalke 04 abgelöst worden. Der Verein teilte mit, in engem Kontakt mit Heidel zu stehen.

Bundesliga Christian Heidel gibt auf

Schalke 04

Christian Heidel gibt auf

Zermürbt von der Kritik verkündet der Sportvorstand seinen Abschied - und beklagt unfaire Berichterstattung in den Medien. Einen Kandidaten für seine Nachfolge bei Schalke 04 gibt es bereits.   Von Tobias Schächter