FC Bayern:Harry "Bierruhe" Kane

FC Bayern: Ein Finger, zwei Finger, drei Finger ... Harry Kane zählt bei Fußballspielen gerne die von ihm erzielten Tore mit.

Ein Finger, zwei Finger, drei Finger ... Harry Kane zählt bei Fußballspielen gerne die von ihm erzielten Tore mit.

(Foto: Hirnschal/Osnapix/Imago)

In Dortmund erzielt Englands Nationalstürmer bereits den dritten Hattrick im Trikot des FC Bayern. Neben seiner hohen Spielintelligenz zeichnet Kane ein gemächlicher Ruhepuls aus - über die hohe Ablöse redet keiner mehr.

Von Philipp Selldorf, Dortmund

Nach dem erfolgreichen Import von Fachbegriffen wie Kaffeeklatsch, Dachshund und Doppelganger wird es für die Briten allmählich Zeit, das Wort Bierruhe in ihren Sprachschatz zu übernehmen. Harry Kane, Kapitän und Mittelstürmer der englischen Nationalmannschaft, macht es nötig. Es ist durchaus denkbar, dass er Bierruhe demnächst offiziell zu seinem zweiten Vornamen erhebt, als Taufpate würde dann sein Trainer fungieren. Thomas Tuchel hatte die Verbindung gestiftet, als er neulich die ungeheure Gelassenheit - wörtlich: "Bierruhe" - seines Torjägers rühmte und mit seiner eigenen Anspannung verglich: "Wenn du 4800 Tore schießt in deiner Karriere, dann hast du weniger Puls als ich draußen."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusStürmer des FC Bayern
:Kane ist der Steinmetz mit Hammer und Meißel

Beim leidenschaftlichen 7:0 gegen Bochum beweist Harry Kane, wie er mit seiner Seniorität eine im Vorjahr noch unreife Offensive in die fußballerische Volljährigkeit zieht. Von seiner Präsenz profitieren sogar die Stammplatzrivalen Tel und Choupo-Moting.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: