Handball:THW Kiel gewinnt Champions-League-Heimspiel gegen Paris

Handball
Kiels Torwart Samir Bellahcene (r) zeigte gegen Paris einige starke Paraden. Foto: Frank Molter/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa) - Handball-Rekordmeister THW Kiel bleibt Tabellenführer in der Vorrundengruppe A der Champions League. Die Norddeutschen feierten einen 26:24 (15:10)-Heimsieg über den französischen Champion Paris Saint-Germain und führen das Klassement mit jetzt 13:5 Punkten an.

Beste Werfer des Spiels waren Niclas Ekberg mit fünf Treffern für Kiel sowie Mathieu Grebille mit sechs Toren für PSG.

Gegen seine französischen Landsleute war THW-Torhüter Samir Bellahcene von Beginn an hellwach. Bevor Paris in der siebten Minute zum 1:5 traf, hatte der 28-Jährige schon sieben Paraden auf seinem Konto. Als dann die Gäste besser ins Spiel kamen und auf 5:6 (11.) sowie 8:9 (20.) verkürzten, konterte Kiel eiskalt und ging mit fünf Toren Vorsprung in die Halbzeit.

Die Pause schadete aber dem Spielfluss der Gastgeber, bei denen Trainer Filip Jicha jetzt auf den siebten Feldspieler setzte. Paris wurde immer sicherer und ging in der 41. Minute durch einen Gegenstoßtreffer von David Balaguer in das leere Kieler Tor beim 19:18 erstmals in Führung.

Im weiteren Spielverlauf leisteten sich beide Mannschaften zahlreiche technische Fehler und Fehlwürfe. Paris gelang in den letzten acht Minuten der Partie nur noch ein Treffer, sodass die Kieler zu einem letztlich verdienten Heimerfolg kamen.

© dpa-infocom, dpa:231130-99-137689/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: