Süddeutsche Zeitung

Handball:SC Magdeburg unterliegt beim FC Barcelona klar

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Barcelona (dpa) - Titelverteidiger SC Magdeburg hat in der Champions League das zweite Spiel verloren.

Bei Rekordsieger FC Barcelona gab es ein deutliches 20:32 (8:14). Dabei waren Philipp Weber und Matthias Musche mit je drei Toren die besten SCM-Werfer. Die Elbestädter liegen ohne Punkt auf Tabellenrang acht, haben aber noch 12 Spieltage vor sich, um Rang sechs und die K.o.-Phase zu sichern. 

Magdeburg scheiterte in der Startphase mehrfach an Torwart Emil Nielsen, lief so früh einem Rückstand hinterher. Der wuchs auf vier Tore an, ehe der SCM seinen dritten Treffer erzielt hatte. Und auch wenn die Elbestädter verkürzten, blieben sie im Angriff zu harmlos. Lediglich acht erzielte Tore in der ersten Halbzeit sprachen Bände, auch wenn die Defensivleistung grundsätzlich ordentlich war. So ging der Titelverteidiger mit sechs Treffern Rückstand in die Pause. 

Magdeburg bemühte sich nach dem Seitenwechsel um mehr Tempo und Konsequenz im Angriff, doch dem Team von Trainer Bennet Wiegert gelang an diesem Abend einfach zu wenig. Die fehlenden Tiefenläufe des Langzeitverletzten Gisli Kristjansson konnten seine Mitspieler nicht durch andere Qualitäten kompensieren, zumal Nielsen gefühlt jeden Fernwurf hielt. So betrug der Rückstand nach 38 Minuten schon zehn Tore - und das Spiel war praktisch bereits entschieden.

© dpa-infocom, dpa:230921-99-286579/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230921-99-286579
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal