Handball:SC Magdeburg schlägt Montpellier in Champions League

Handball
Janus Dadi Smarason steuerte zum Sieg der Magdeburger gegen Montpellier acht Tore bei. Foto: Ronny Hartmann/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Magdeburg (dpa) - Titelverteidiger SC Magdeburg hat die Heimniederlage von Veszprém gegen Barcelona genutzt. Gegen den französischen Vizemeister Montpellier HB gewannen die Magdeburger vor 5000 Zuschauern mit 28:24 (14:11) und liegen nun punktgleich mit Veszprém auf Rang drei der Tabelle in Gruppe B.

Bester Werfer der Magdeburger war Janus Dadi Smarason mit acht Treffern. Auch ohne die verletzten Philipp Weber, Michael Damgaard und Gisli Kristjansson kam der SCM gut in die Partie, Felix Claar besetzte die vakante Position im linken Rückraum. Dennoch hatten die Gäste mehr Zugriff in der Abwehr und erarbeiteten sich so in einer zunächst torarmen Partie einen knappen Vorsprung.

Erst nach mehr als einer Viertelstunde führte Magdeburg erstmals (5:4/17.). Im Anschluss vergab der SCM aber beste Gelegenheiten, sodass die Gäste wieder in Front gingen. Doch mit einem 5:1-Lauf zum Ende der Halbzeit sicherte sich Magdeburg eine überraschend klare Pausenführung.

Nach dem Seitenwechsel mussten die Gäste ihr Spiel beschleunigen, doch Magdeburg baute zunächst den Vorsprung aus (16:11/35.). Der SCM musste gegen die Deckung der Franzosen weiter hart arbeiten, konnte sich lange nicht weiter absetzen. Die eigene Defensive funktionierte allerdings jetzt besser, auch Torwart Nikola Portner steigerte sich. Dennoch verkürzten die Gäste zwei Minuten vor Schluss auf zwei Treffer (26:24). Magdeburgs Smarason entschied die Partie schließlich mit seinem achten Treffer zum 27:24 (59.).

© dpa-infocom, dpa:231130-99-138882/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: