Handball - Hamburg:SC Magdeburg erarbeitet sich 30:28-Sieg beim HSV Hamburg

Handball - Hamburg: Magdeburgs Omar Ingi Magnusson in Aktion. Foto: Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild
Magdeburgs Omar Ingi Magnusson in Aktion. Foto: Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Hamburg (dpa) - Titelverteidiger SC Magdeburg hat in der Bundesliga einen weiteren Sieg eingefahren. Beim HSV Hamburg erarbeitete sich Magdeburg am Sonntag vor 5387 Zuschauern ein 30:28 (16:17). Dabei war Omar Ingi Magnusson mit zehn Treffern bester Magdeburger Werfer. In der Tabelle bleibt der SC Magdeburg auf Rang fünf.

Der SCM fand nur schwer in die Partie, lief früh einem Rückstand hinterher und scheiterte vorn einige Male an Torhüter Johannes Bitter. Der deutsche Meister ließ nicht abreißen, hatte aber in der Defensive kaum Zugriff auf die Gastgeber. So wuchs der Rückstand zwischenzeitlich auf vier Treffer an (8:12/18.). Magdeburg verkürzte, lag wieder mit drei Treffern hinten und ging doch nur mit einem Tor Rückstand in die Pause.

Die Gäste glichen kurz nach der Halbzeit erstmals aus (18:18/34.), waren jetzt defensiv besser eingestellt und drehten das Spiel (20:19/37.). Absetzen konnten sich die Grün-Roten jedoch nicht und so ergab sich ein stetes Hin und Her. In Überzahl setzte sich der SCM dann doch auf zwei Treffer ab (24:22/46.), musste am Ende aber noch um den Sieg zittern.

© dpa-infocom, dpa:221127-99-684576/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema