bedeckt München 28°

Handball:Glandorf verabschiedet

Die SG Flensburg-Handewitt hat Handballer Holger Glandorf am Donnerstagabend in einer digitalen Abschiedsfeier zum Karriereende geehrt. Dabei kündigte Geschäftsführer Dierk Schmäschke an, dass der 37 Jahre alte Weltmeister von 2007 in die Ruhmeshalle des Klubs aufgenommen wird und noch ein Abschiedsspiel erhalten soll. Ursprünglich hatte am Donnerstag das letzte Heimspiel der SG angestanden, die Saison war aber am 21. März vorzeitig beendet worden. Glandorf spielte seit 2001 in der Bundesliga und seit 2011 für Flensburg. Mit der SG gewann er zweimal die deutsche Meisterschaft (2018, 2019), den DHB-Pokal (2015), den Europapokal der Pokalsieger (2012) sowie 2014 die Champions League. Mit der HSG Nordhorn und dem TBV Lemgo gewann zudem jeweils den EHF-Pokal (2008, 2010). Seit März 2018 ist Glandorf bester Feldtorschütze der Bundesliga-Historie. Im Sommer soll er bei den Flensburgern in die Geschäftsstelle wechseln.

© SZ vom 16.05.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite