Handball - Flensburg:Flensburgs Handballer wollen dritten Platz absichern

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Flensburg (dpa/lno) - Die Bundesliga-Handballer der SG Flensburg-Handewitt haben sich nach dem verlorenen Schleswig-Holstein-Derby gegen den THW Kiel ein neues Ziel gesetzt: "Wir wollen die letzten vier Spiele gewinnen, um Platz drei zu holen", sagte Co-Trainer Mark Bult am Dienstag in einer Medienrunde. Am Donnerstag (19.05 Uhr/Sky) geht es für die Norddeutschen gegen den TVB Stuttgart.

Bei der SG besteht eine Resthoffnung, sich eventuell doch noch für die Champions League zu qualifizieren. Noch hat die Europäische Handballföderation (EHF) nicht darüber entschieden, wie für die Königsklassensaison 2022/23 mit den Startplätzen des suspendierten HC Brest aus Belarus und des HC Saporischschja aus der Ukraine umgegangen wird. Allerdings gilt ein dritter Startplatz für Deutschland als unwahrscheinlich.

Dennoch wollen die Flensburger "die Saison so gut wie möglich beenden", sagte Bult. Dafür müsse die Mannschaft am Donnerstag "mental bereit" sein. Zumal die Schwaben es der SG in der Vergangenheit häufig schwer gemacht haben. Angesichts der angespannten Personalsituation rücken erneut Fynn Hasenkamp und Frederik Adam aus der U21 in den Profikader.

© dpa-infocom, dpa:220524-99-413411/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB