bedeckt München -2°

Handball:Eulen dürfen noch bleiben

Handballer im Dezember in eigener Halle

Handball-Bundesligist Eulen Ludwigshafen darf nun doch mindestens die Dezember-Spiele in der heimischen Friedrich-Ebert-Halle austragen. Dies hat der Bau- und Grundstücksausschuss der Stadt Ludwigshafen am Montag entschieden, teilte der Verein mit. Weil die Halle ein Impfzentrum zur Coronavirus-Bekämpfung werden soll, waren die Eulen vergangene Woche darüber informiert worden, dass sie von 1. Dezember an für ein halbes Jahr nicht in ihrer Heimspielstätte spielen könnten. Das Impfzentrum soll nun erst einmal in den Vorräumen der Halle die Arbeit aufnehmen, hieß es in der Mitteilung. "Wir sind erst einmal erleichtert, dass die drei Spiele gegen die Füchse Berlin am 12. Dezember, gegen Flensburg am 19. Dezember und gegen MT Melsungen am 26. Dezember stattfinden können", sagte Eulen-Geschäftsführerin Lisa Heßler. Im Dezember werde nach aktuellem Stand ohne Zuschauer gespielt. Für den Zeitraum nach der WM-Pause im Januar will die Stadt Ludwigshafen laut Mitteilung weitere Alternativen bewerten und mit dem Verein Lösungen finden.

© SZ vom 24.11.2020 / dpa
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema