Deutschland bei der Handball-EM:Mit Wucht, Birne und Überschallwürfen

Deutschland bei der Handball-EM: Julian Köster zeigte beim Sieg gegen Ungarn seine bisher beste Leistung bei der EM, eine aus der Kategorie Weltklasse.

Julian Köster zeigte beim Sieg gegen Ungarn seine bisher beste Leistung bei der EM, eine aus der Kategorie Weltklasse.

(Foto: Tom Weller/dpa)

Die deutschen Handballer zeigen beim 35:28-Sieg gegen Ungarn schmerzlich vermisste Qualitäten im Angriff. Und mit einem Julian Köster in dieser Form scheint plötzlich nicht nur das Halbfinale möglich zu sein.

Von Ralf Tögel, Köln

Alfred Gislason war auf der Suche. Irgendwo auf der Reise von den Gruppenspielen in Berlin zur Hauptrunde nach Köln musste er verloren gegangen sein. In den Spielen gegen Island und Österreich wurde er schmerzlich vermisst. Und dann? Kommt das bisher wichtigste Spiel gegen Ungarn bei dieser Heim-EM - und er ist wieder da: der Rückraum der deutschen Handball-Nationalmannschaft. Gislason hat ihn wiedergefunden, oder besser gesagt: reanimiert.

Zur SZ-Startseite

Handball-EM
:Kroatien im Loch

Deutschlands letzter Gegner im Kampf um das Halbfinal-Ticket ist schon raus - und schwer deprimiert. Ein Vorteil fürs DHB-Team?

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: