Süddeutsche Zeitung

Handball:Drittes Spiel, dritter Sieg: THW Kiel gewinnt in Bitola

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Kiel (dpa) - Der deutsche Handball-Rekordmeister THW Kiel bleibt in der Vorrunde der Champions League ungeschlagen. Das 23:20 (11:9) beim nordmazedonischen Meister HC Eurofarm Pelister aus der Stadt Bitola war für die Mannschaft von THW-Trainer Filip Jicha der dritte Sieg im dritten Spiel.

Mit jeweils fünf Treffern waren die Kieler Niclas Ekberg und Elias Ellefsen á Skipagötu sowie der frühere Bundesliga-Spieler Bogdan Radivojevic für die Gastgeber die besten Werfer der Partie.

Beim ersten Pflichtspiel überhaupt zwischen den beiden Teams schafften es die Kieler zunächst nicht, sich abzusetzen. Zwar gingen die Norddeutschen mit 5:3 (12. Minute) und 10:7 (27.) in Führung, doch die Gastgeber, die ihre beiden ersten Partien deutlich verloren hatten, schafften immer wieder den Anschluss. Vor allem in der Offensive fehlte dem THW die Durchschlagskraft.

In der zweiten Halbzeit ähnelte sich das Bild. Kiel legte vor, Bitola blieb in Kontakt. In der 42. Minute hatten die Nordmazedonier beim 16:16 wieder den Ausgleich geschafft. Dann aber sorgten Ekberg mit einem verwandelten Siebenmeter, Domagoj Duvnjak mit einem Treffer ins leere Tor und Ellefsen á Skipagötu für das 22:19 (52.) des THW. Obwohl den Norddeutschen in den verbleibenden acht Minuten der Partie nur noch ein Treffer gelang, reichte es zum Sieg.

© dpa-infocom, dpa:230927-99-357876/2

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230927-99-357876
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
Direkt aus dem dpa-Newskanal