bedeckt München

Handball - Dortmund:Flensburg-Coach stärkt Prokop: "Lasst ihn in Ruhe arbeiten"

Deutschland
Flensburgs Trainer Maik Machulla. Foto: Uwe Anspach/dpa/Archivbild (Foto: dpa)

Berlin (dpa/lno) - Der Trainer des deutschen Handballmeisters SG Flensburg-Handewitt, Maik Machulla, hat Bundestrainer Christian Prokop vor dem abschließenden EM-Spiel um Platz fünf am Samstag gegen Portugal (16.00 Uhr/ARD One und sportschau.de) den Rücken gestärkt. Er finde es befremdlich, wie mit Prokop umgegangen werde, sagte Machulla in seiner EM-Kolumne in den Zeitungen des Schleswig-Holsteinischen Zeitungsverlages.

"Nach einem Sieg hieß es, der Gegner war nicht gut genug oder es war viel Glück dabei. Nach einer Niederlage wurde dem Bundestrainer vorgeworfen, dass er seine Spieler nicht mehr erreicht", erklärte Machulla weiter.

Gegen die Portugiesen, deren "mutige offensive Abwehr" Machulla lobte, werde es kein leichtes Spiel. Dennoch könne die deutsche Mannschaft aus dem Turnier viel Positives und Selbstvertrauen mitnehmen, egal wie es ausgehe. Prokop werde das Spiel gegen Portugal nutzen, um das Team weiter für das Olympia-Qualifikationsturnier im April in Berlin einzuspielen. "Meine Empfehlung lautet: Lasst ihn in Ruhe arbeiten!", sagte Machulla.

Zur SZ-Startseite