Handball:Deutschland und Frankreich wollen gemeinsame WM austragen

Handball
Bereits bei der Europameisterschaft in diesem Jahr zeigte sich Deutschland als guter Gastgeber. Foto: Tom Weller/dpa (Foto: dpa)

Direkt aus dem dpa-Newskanal

Paris (dpa) - Deutschland und Frankreich bewerben sich gemeinsam für die Handball-Weltmeisterschaften der Männer 2029 und 2031.

Die Bewerbungsunterlagen seien beim Weltverband IHF offiziell eingereicht worden, teilten Frankreichs Handball-Verband und der Deutsche Handballbund (DHB) in einer gemeinsamen Erklärung mit. Entgegen der ursprünglichen Ankündigung vom November vorigen Jahres ist jedoch die Schweiz nicht mehr als Co-Gastgeber für die beiden WM-Turniere dabei.

Deutschland hatte im Januar erstmals eine Europameisterschaft der Männer mit mehr als einer Million Zuschauern in den Hallen ausgerichtet und war WM-Gastgeber 2007 sowie gemeinsam mit Dänemark 2019. In Frankreich fanden bislang 1970, 2001 und 2017 Männer-WM statt. Der DHB hatte zudem angekündigt, die Männer-EM 2030 und 2032 sowie gemeinsam mit Polen und Dänemark die Frauen-EM ausrichten zu wollen.

© dpa-infocom, dpa:240216-99-18299/2

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: