Lewis Hamilton in der Formel 1:Die Stimme in seinem Kopf

Motorsports FIA Formula One World Championship WM Weltmeisterschaft 2019 Grand Prix of France; Hamilton Bonnington

Der Rennfahrer und sein Einflüsterer: Lewis Hamilton lebt mit Peter Bonnington (links) seit neun Jahren in einer Art Symbiose. Der Renningenieur, der einst Michael Schumacher betreute, hat Hamilton zu sechs seiner sieben Weltmeistertitel gecoacht.

(Foto: HochZwei/imago)

Ratgeber, Experte, Psychologe: Peter Bonnington ist Lewis Hamiltons Vertrauensmann. Der Renningenieur sieht auf dem Monitor, was der Formel-1-Weltmeister im Cockpit nur spüren kann - und beim Grand Prix in der Türkei sah er wohl etwas mehr.

Von Philipp Schneider

Motorsport ist ein Teamsport. Das vergisst man leicht beim Anblick der immergleichen Protagonisten auf den Podien der Formel 1, die in der Öffentlichkeit gehandelt werden wie Ein-Mann-Unternehmen. Mal steht dort Max Verstappen, mal Lewis Hamilton, an diesem Sonntag nach dem Grand-Prix in der Türkei hat endlich mal wieder dessen Teamkollege Valtteri Bottas Schampus verspritzt, dem ein tadelloses Rennen gelang.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
YALOM S CURE, (aka IRVIN YALOM, LA THERAPIE DU BONHEUR), Irvin Yalom, 2014. First Run Features / courtesy Everett Collec
Irvin D. Yalom
"Die Frage ist, ob es glückliche Menschen gibt"
Feueralarm am Flughafen Berlin
Flughafen Berlin Brandenburg
Reißt den BER wieder ab
neuanfang
Liebeskummer
"Wer sich selbst kennt, hat einen riesigen Vorteil in Liebesbeziehungen"
Byung Jin Park
SZ-Magazin
»Ich dachte, ich sei ein fauler Sack«
Achtung: einmalige Nutzung für Interview in GES, Online Inklusive: Dr. Heidi Kastner, Psychiaterin.
Psychologie
"Dummheit hat Hochkonjunktur!"
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB