Lewis Hamilton:Er hat beim Frühstück Schluss gemacht

Lewis Hamilton: Lewis Hamilton verabschiedet sich und wechselt 2025 zu Ferrari.

Lewis Hamilton verabschiedet sich und wechselt 2025 zu Ferrari.

(Foto: Andrej Isakovic/AFP)

Der Wechsel von Lewis Hamilton zu Ferrari erschüttert nicht nur die Formel 1 - sondern vor allem Mercedes. Der Rennstall wurde von der Entscheidung seines Fahrers eiskalt erwischt und fragt sich: Was nun?

Von Philipp Schneider

Jetzt, da es endet, eine Erinnerung an den Moment, als alles begann. Ein kalter Wintertag in Stuttgart Bad-Cannstatt, Lewis Hamilton kommt zu spät zu seiner Vorstellung. Massiv. Irgendwann rollt er im matten Auto vor, steigt aus, eiliger Schritt, freundlicher Blick: "Hello, happy new year." Es ist der 21. Januar, aber klar, frohes Neues. Zackig stürmt er weiter, die Journalisten hinterher, Gummisohlen quietschen, Hamilton verschwindet im Aufzug. Fototermin. PR-Gebrabbel. Hamilton lehnt am Exponat "2,5-Liter-Stromlinienrennwagen W196 R", Baujahr 1955, blickt hinein, grübelt. "Der hat gar keine Geschwindigkeitsanzeige?", fragt er, dazu klicken Kameras.

Zur SZ-Startseite

SZ PlusExklusivInterview mit Toto Wolff
:"Ich habe mit Abu Dhabi abgeschlossen"

Mercedes-Teamchef Toto Wolff spricht über die Verarbeitung des vergangenen Saison-Finals, mögliche Konflikte zwischen Lewis Hamilton und seinem neuen Teamkollegen - und erklärt, weshalb ihm Niki Laudas Putzverhalten bis heute imponiert.

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: