bedeckt München 31°

Griechenland:Spielverlegung direkt nach Neustart

Im griechischen Fußball kommt es wegen der Coronakrise gleich beim Neustart schon wieder zur ersten Spielverlegung. Wie der Verband am Freitag mitteilte, muss die für Sonntag geplante Auftaktpartie der Abstiegsrunde zwischen FC Xanthi und Atromitos Athen auf unbestimmte Zeit verschoben werden. Als Grund dafür wird die neuerliche Ausbreitung des Coronavirus in der Region rund um Xanthi angegeben. Nach sieben positiven Tests am Freitag habe man sich zu dieser "Vorsichtsmaßnahme" entschieden, erklärte die Super League: "Die Gesundheit aller Beteiligten ist das erste Anliegen, und es ist zusätzliche Zeit erforderlich, um sichere Schlüsse aus den Test-Ergebnissen in der Region zu ziehen." Ursprünglich war die Begegnung bereits für Samstag angesetzt. Um den Gesundheitsbehörden mehr Zeit zur Auswertung der Tests zu geben, wurde das Spiel dann zunächst auf Sonntag verlegt. In Griechenland wird die Saison in der ersten Liga mit Meister- und Abstiegs-Play-offs vor leeren Rängen zu Ende gespielt.

© SZ vom 07.06.2020 / SID/and

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite