Golf:Watson wechselt zur LIV-Serie

Die umstrittene Serie LIV Golf hat einen weiteren Profi verpflichtet. Wie der zweimalige Masters-Sieger Bubba Watson, 43, bestätigte, wird er künftig auf der vom saudischen Staatsfonds finanzierten Einladungstour spielen. Allerdings wird der frühere Weltranglistenzweite aus den USA sein Comeback nach einer Knie-OP wohl erst kommendes Jahr geben. Der Wechsel wurde von Greg Norman, dem LIV-Geschäftsführer, am Rande des dritten Turniers der Serie im Trump National Golf Club in Bedminster/New Jersey bestätigt. Einem Bericht des Telegraph zufolge erhält Watson angeblich eine Millionenprämie für sein Engagement bei der Serie. Vor Watson hatten sich bereits bekannte Profis wie Phil Mickelson, Dustin Johnson und der zweimalige deutsche Major-Champion Martin Kaymer der LIV-Tour angeschlossen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB