Manche Betreiber machen aus der Not eine Tugend und funktionieren verdorrte Stellen einfach zu sogenannten Bunkern um.

Bild: Lucy Nicholson/Reuters 27. Juni 2015, 15:252015-06-27 15:25:54 © SZ.de/mane