bedeckt München 30°

Golf:Doug Sanders gestorben

Der frühere Star-Golfer Doug Sanders ist 50 Jahre nach seinem legendären Fehlschlag auf dem letzten Grün der British Open im Alter von 86 Jahren eines natürlichen Todes gestorben. Das bestätigte die PGA Tour auf ihrer Homepage. Der Amerikaner Sanders, bekannt für teure, extravagante Kleidung, gewann insgesamt 20 große Turniere. Doch sein Leben lang verfolgte ihn dieser eine Schlag. Ein 90-Zentimeter-Putt hätte ihm bei der British Open 1970 seinen ersten und einzigen Major-Sieg eingebracht, doch er schob den Ball rechts am Loch vorbei - der Sieg ging an Jack Nicklaus. Drei weitere Male schloss Sanders ein Major auf dem zweiten Platz ab, zweimal wurde er Dritter. "Wenn man mir ein Birdie, vier Pars und ein Bogey geben würde, um sie irgendwo einzusetzen, dann hätte ich fünf Major-Siege", sagte Sanders einmal. Auf die Frage, ob er noch oft an diesen einen Putt denke, antwortete er Jahre später: "Nur einmal alle vier oder fünf Minuten."

© SZ vom 14.04.2020 / sid

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite